Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN

Rechenzentrum goes Cinema

02.02.2016

Doku entstand mit Unterstützung der ProPotsdam


Lange war es umstritten, in den Planungen der Stadt ein ums andere Mal zum Abriss verurteilt: Das Rechenzentrum in der Breiten Straße hat eine durchaus bewegte Vergangenheit. Und jetzt kommt noch ein Meilenstein in seiner Geschichte hinzu. Das mittlerweile als Kunst- und Kreativhaus genutzte Gebäude kommt im Frühjahr auf die Leinwand – genauer gesagt ins Thalia Kino in Babelsberg.

„Rechenzentrum – Vom Abrissobjekt zum Kreativkosmos“ heißt die 45-minütige Dokumentation von Elias Franke und Kristina Tschesch. Die beiden Filmschaffenden aus den Reihen der Kulturlobby haben den Entwicklungsprozess des neuen Kreativhauses „Rechenzentrum“ mit der Kamera begleitet – freundlich unterstützt durch die ProPotsdam GmbH.

Der Film feiert am 1. März 2016 um 19 Uhr im Thalia Kino Potsdam seine Premiere. Das interessierte Publikum ist an diesem Tag herzlich in die Rudolf-Breitscheid-Straße 50, 14482 Potsdam eingeladen.

Wer sich vorab schon einen ersten Eindruck verschaffen will, kann sich auf dem Youtube-Kanal der ProPotsdam den Trailer anschauen.