Meta Navigation

Verkaufsobjektdetails

Hauptnavigation

Verkaufsobjektdetails

Entwicklung eines Kultur- und Kreativquartiers

Kurzbeschreibung

Für Immobilienprofis mit Anspruch und solche, die es werden wollen:
Die Stadt Potsdam sucht Partner zur Entwicklung eines lebendigen Kultur- und Kreativquartiers

Objektdetails

KKW
Provisionohne Provision
Grundstücksfläche11.000 m²
Bau-/PlanungsrechtB-Plan 1 "Neuer Markt / Plantage"
Nutzfläche ZusatztextGeschossfläche bis zu 20.000 m²
DenkmalschutzobjektNein

Informationen kostenfrei und unverbindlich

Sie möchten sich ausgiebig über das Angebot informieren? Hier gibt es das digitale Exposé und weitere Unterlagen.

Eckdaten

  • 11.000 m²Grundstückfläche
  • 8.930.000,00 €Kaufpreis
  • Konzeptverfahren mit AnhandgabeVergabeverfahren
  • Kultur und Gewerbe Nutzung

Lage

Werner-Seelenbinder-Straße 5, 14467 Potsdam

Areal der alten Feuerwache in der Potsdamer Innenstadt

Der Standort liegt im historischen Zentrum Potsdams im Bereich der Sanierungssatzung Potsdamer Mitte. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts stellten der Langer Stall mit dem Barocken Schmuckportal auf dem Areal sowie die Garnisonkirche in direkter Nachbarschaft markante Orte der Stadtarchitektur dar. Einziger baulicher Überrest dieses Ensembles ist die ehemals am südlichen Giebel des Langen Stalls vorgeblendete barocke Portalfassade (Eigentümer Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg SPSG). Nach der großflächigen Zerstörung der historischen Bebauung 1945 wurden zwischen 1960-1971 auf dem Areal die zentrale Feuerwache der Stadt sowie das Rechen-zentrum errichtet. Der Standort der Feuerwache wurde mit dem Ziel der Wiederherstellung des historischen Stadtgrundrisses verlagert und bereits zu großen Teilen rückgebaut. Der Turm der Garnisonkirche wird derzeit mit historischer Fassade durch die Stiftung Garnisonkirche wiederer-richtet. Mit der Bebauung des Areals soll das bestehende Gefüge an historischen Plätzen und fuß-läufigen Wegebeziehungen um einen wichtigen Baustein ergänzt werden.

Die innerstädtische Einbindung des Standorts ist hervorragend. Alle wichtigen zentralen Ziele Potsdams sind fußläufig erreichbar, der Potsdamer Hauptbahnhof ist 10 min entfernt und auch mittels mehrerer Bus- und Tram-Linien erreichbar.

Objektbeschreibung

Das Areal befindet sich in der historischen Innenstadt im Sanierungsgebiet Potsdamer Mitte. Das Gebäude liegt im Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 1 „Neuer Markt/Plantage“, angrenzend an die öffentliche Grünfläche "Plantage", dem Garnisonkirchturm und der Werner-Seelenbinder-Straße. Die Prämissen der Entwicklung sind:

- Mischgenutztes Gebiet, derzeit überwiegend Wohnen (überproportional hoher Anteil an Gewerbe ist dadurch planungsrechtlich auf dem Areal möglich)
- Orientierung am bestehenden Bebauungsplan und dessen städtebaulichem Konzept mit durchgehendem Langen Stall als Annäherung an den historischen Stadtgrundriss
- Realisierungsfähigkeit in Bauabschnitten
- Realisierung des 1. Bauabschnitts für die Kultur- und Kreativwirtschaft bis 10/2023

Sonstige Informationen

Das Grundstück wird zum Festpreis in einem Konzeptverfahren mit Anhandgabe veräußert oder im Erbbaurecht vergeben. Während des Anhandgabezeitraumes hat der Bieter zur Qualifizierung des Städtebaus und der Architektur ein Werkstatt- und Dialogverfahren durchzuführen. Für die Betreiberschaft der Kultur- und Kreativwirtschaft ist ein Interessenbekundungsverfahren durchzuführen.

Termine: Das Verfahren beginnt mit der Veröffentlichung am 11.07.2019, weitere Termine sind zwingend zu beachten:

Bis zum 15.08.2019 können durch registrierte Bieter/Bietergemeinschaften Fragen gestellt werden. Am 06.09.2019, 13 Uhr endet die Frist für die Abgabe des indikativen Angebots (Ausschlussfrist).

Nach der Prüfung der Angebote finden vom 07.10. - 11.10.2019 Gespräche mit ausgewählten Bietern statt. Daraufhin sind die finalen Angebote bis zum 05.11.2019 einzureichen. Von Januar bis Juni 2020 wird das Werkstatt- und Dialogverfahren durchgeführt.

Das Exposé mit weiteren Informationen zum Grundstück erhalten Sie über den Exposédownload https://erwerben.propotsdam.de/ oder per E-Mail über pmitte@propotsdam.de.

Zugelassen sind natürliche und juristische Personen sowie damit verbundene Zusammenschlüsse (Bietergemeinschaften). Jede*r Bewerber*in / Bewerbergemeinschaft hat im Rahmen der Ange-botsabgabe auch aussagefähige Angaben zum Nachweis der wirtschaftlichen und technischen Leis-tungsfähigkeit sowie der Durchführungssicherheit zu machen. Die Verkäuferin / Erbbaurechtsgeberin lobt das Grundstück zum gutachterlich festgestellten sanierungsbedingten Neuordnungswert (Festpreis 8.930.000,- €) aus.

Die Ausloberin behält sich vor, das Verfahren zu jedem Zeitpunkt bei Vorliegen wichtiger Gründe zu modifizieren oder zu beenden, wenn beispielsweise nicht genügend belastbare, den Anforderungen dieser Ausschreibung entsprechende Teilnahmebewerbungen bzw. Angebote eingehen. Förmliche Nachprüfungsverfahren hinsichtlich des Verfahrens und der abschließenden Entscheidung sind nicht vorgesehen und nicht zulässig. Die Angebotserstellung wird nicht vergütet. Die Verhandlungssprache ist deutsch.

Social Links

Social Media