Meta Navigation

Bestandssanierung

Hauptnavigation

Bestandssanierung

saniertes Wohngebäude in Drewitz

Unsere aktuellen Sanierungsvorhaben

Moderne Wohnungen im Altbau und in der Platte – Spiegel unserer engagierten Arbeit in ganz Potsdam.

Teamleiter Bestandssanierung Hans-Ludwig Maaß
Hans-Ludwig Maaß, Teamleiter Modernisierung/Instandsetzung

Die Siedlung „Am Brauhausberg“ in der südlichen Innenstadt

Die Altbausiedlung „Am Brauhausberg“ in der südlichen Innenstadt gehört ebenfalls zu den ehemaligen Restitutionsobjekten, die 2013 dauerhaft in den Besitz der ProPotsdam überging.

Sanierungsumfang: umfassende Sanierung von insgesamt 145 Wohnungen unter Berücksichtigung  der Denkmalschutzauflagen, in sechs Bauabschnitten, unter anderem mit Installation einer zentralen Wärmeversorgung,  Sanierung der Gebäudehülle, Hausanschlüsse, Elektroinstallationen und der Ver- und  Entsorgungsleitungen.

Sanierungszeitraum: 2017 bis 2021

Investitionsvolumen: rund 18,4 Millionen Euro, mit Förderung des Landes Brandenburg

Besonderheiten

  • Vorbereitung der Sanierung durch umfangreiches Beteiligungsverfahren u. a. mit Mietern, der WerkStatt für Beteiligung und Stadtverordneten der Landeshauptstadt Potsdam.
Das sanierte Bauvorhaben am Brauhausberg

Die „Rolle“ in der Gartenstadt Drewitz

Die „Rolle“ besteht aus mehreren Gebäuden, die sich entlang des Konrad-Wolf-Parks aneinanderreihen und außer Wohnungen  auch  Räume für Handel und Gewerbe im Erdgeschoß bieten. Die Gebäudereihe hat zwei schöne Ausrichtungen: die eine Seite zum Park hin, die andere in Richtung aufwendig gestalteten  Grünzug. Dessen boulevardartige Anlage mit Spielplätzen, Brunnen und Sitzbänken gibt dem Gebäuderiegel seinen Namen. Sie ist nämlich der Form einer Filmrolle nachempfunden. Hier, wie überall bei Namensgebungen in Drewitz, war das Thema „Film“ das Leitmotiv.

Sanierungsumfang: Energetische Sanierung und Umgestaltung von insgesamt 153 Wohnungen in drei Bauabschnitten

Sanierungszeitraum: seit August 2015 bis 2019

Investitionsvolumen: rund 22,3 Millionen Euro, mit Förderung des Landes Brandenburg

Besonderheiten

  • Wiedereröffnung des Gewoba-Stadtteil-Servicepoint in der Konrad-Wolf-Allee 21.
  • Einrichtung eines Ärztehauses in der Konrad-Wolf-Allee 55.
  • Unterstützung und Begleitung des Mehrgenerationenwohnprojekt „Freude an Gemeinschaft“ in der Konrad-Wolf-Allee 39 bis 45.
Konrad-Wolf-Park in der Gartenstadt Drewitz mit dem sanierten Wohngebäude "Rolle"

Die Heidesiedlung in Babelsberg

Die Heidesiedlung im Herzen Babelsberg gelangte als ehemaliges Restitutionsobjekt im Jahr 2013 endgültig in den Bestand der ProPotsdam, Das in den 1930er Jahren erbaute, dreigeschossige Ensemble gliedert sich in insgesamt elf Aufgänge.

Sanierungsumfang: Sanierung von insgesamt 90 Wohnungen in zwei Bauabschnitten mit Erneuerung der Dächer und Fenster, Anbringung von Balkonen, Installation einer modernen Heizungsanlage, Instandsetzung der Böden und Decken, Modernisierung der Bäder sowie Erneuerung der Fassaden und Außenanlagen

Sanierungszeitraum: 2015 bis 2017

Finanzierung: durch Kredite der ILB und der KfW, durch Mittel aus der Städtebauförderung sowie Eigenmittel der ProPotsdam

Besonderheiten

  • Vorbereitung der Sanierung durch umfangreiches Beteiligungsverfahren u. a. mit Mietern und Stadtverordneten der Landeshauptstadt Potsdam.
Die sanierte Heidesiedlung in Babelsberg

Social Links

Social Media