Sprache:
Schrift:

Märchen am Samowar

Datum / Uhrzeit
Freitag, 19.05.17
Stadtteil / Ort
Volkspark Potsdam
Weitere Infos

Erotische Märchen

Die Bienen schwärmen aus, die Blätter leuchten in zartem Hellgrün, blüten blühen verschwenderisch, und das alte Fruchtbarkeitsfest zur Begrüßung des Sommers wird in der Nacht zum 1. Mai gefeiert. Schließen wir uns dem Reigen der Sinnlichkeit und des Eros an und feiern das Fest der Liebe. Nicht umsonst wird der Mai noch Wonnemonat geheißen und um Wonne geht es in den Märchen aus aller Welt, die an diesem Abend zu hören sein werden.

Ort: Nomadenland® im Remisenpark

Preise / Infos
Eintritt: 11 € Erwachsene, ermäßigt 8 € (inkl. Parkeintritt und eines Bechers Tee vom Rauchsamowar) Infos: Matthias Michel, 0176 - 30 00 51 51, info@nomadenland.de, http://www.nomadenland.de/
Stadtteil / Ort

Parkeintritt im Überblick

Tageskarten Sommertarif vom 1. März bis 30. November

normal: 1,50 Euro

ermäßigt**: 50 Cent

Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres eintrittfrei

Wintertarif vom 1. Dezember bis 29. Februar

generell: 50 Cent

Gruppentarif Schulklassen und Hortgruppen (inkl. 2 Betreuer pro Gruppe): 12 Euro Nach vorheriger Anmeldung (Tel. 0331 - 62 06 777, Fax.: 0331 - 62 06 429).

Bei Sonderveranstaltungen gelten ggf. veränderte Eintrittstarife und keine Gruppentarife.

Jahreskarten 2016

normal: 19 Euro

ermäßigt**: 13 Euro

Große Familienkarte*: 40 Euro

Kleine Familienkarte*: 28 Euro

Für Jahreskartenbesitzer gibt es bei allen entsprechend ausgewiesenen Veranstaltungen des Volksparkes Sonderermäßigungen. Außerdem erhalten Jahreskarteninhaber eine Vergünstigung von 15% beim Besuch der Biosphäre. Die Jahreskarten gelten nicht für kostenpflichtige Sonderveranstaltungen.

*Die Große Familienkarte gilt für Familien und Lebensgemeinschaften mit beiden Eltern und den dazugehörigen Kindern, während die Kleine Familienkarte für ein Elternteil mit dessen Kindern gilt.

**ermäßigter Tarif gilt für folgende Personen bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises: Schüler ab 7 Jahre, Studenten, Auszubildende, Personen in Freiwilligendiensten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte ab 80% Behinderung