Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilungen Detailansicht

Unser Engagement für Potsdam

12.03.2018

ProPotsdam unterstützt mehr als 70 Vereine, Projekte und Initiativen

Die ProPotsdam hat heute ihren aktuellen Sponsoringbericht der Öffentlichkeit präsentiert. Auf knapp 30 Seiten werden alle Sponsoring- und Spendenempfänger des vergangenen Jahres mit ihrem jeweiligen Projekt vorgestellt. Außerdem informiert der Bericht über die Grundlagen und das Verfahren des Sponsorings beim Unternehmensverbund.

„Wir zeigen in der Publikation, wie breitgefächert und vielfältig unser Engagement in der Landeshauptstadt ist. Wir unterstützen bereits seit mehreren Jahren Projekte, Initiativen und Vereine aus Potsdam, die sowohl das nachbarschaftliche Miteinander, Kinder- und Jugendbildung sowie den Klimaschutz fördern“, erklärt ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal.

Im Zeitraum vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2017 unterstützte die ProPotsdam mehr als 70 unterschiedliche Vereine, Initiativen und Projekte. Dafür investierte der Unternehmensverbund rund 470.000 Euro. Gefördert wurden vor allem Projekte und Vereine, die in den Wohngebieten Schlaatz, Drewitz und Am Stern einen Beitrag zur Integration leisten und das Gemeinwohl sowie das nachbarschaftliche Miteinander stärken. Die Sponsoring- und Spendenleistungen gliedern sich in sieben Bereiche. Der größte Teil fließt in das Quartiersmanagement, danach folgt das Sport-Sponsoring. Der Verein Soziale Stadt Potsdam ist mit rund 230.000 Euro der größte Spenden-Empfänger der ProPotsdam. Durch seine Arbeit in den Plattenbaugebieten leistet er einen bedeutenden Beitrag zur sozialen Stärkung der Nachbarschaften, zur Förderung der Integration und zur Verbesserung der Lebensqualität in den Stadtteilen.

„Bei der Bewertung der Anträge richten wir uns nach den Leitlinien guter Unternehmensführung der Landeshauptstadt Potsdam und unseren eigenen Insider- und Transparenzregeln. Deshalb haben wir ein mehrstufiges Verfahren für jedes einzelne Anliegen entwickelt“, erläutert Westphal.

Nach der Prüfung und Bewertung des Anliegens durch die Fachabteilung entscheiden immer zwei Geschäftsführer über die Förderung. Im Anschluss erfolgen Umsetzung und Evaluation. Dadurch wird gewährleistet, dass mehrere Augen eine Anfrage beurteilen. Der Antrag auf eine Sponsoring- oder Spendenleistung ist ebenso wie der neue Sponsoringbericht auf der Internetseite der ProPotsdam unter www.propotsdam.de als Download verfügbar.