Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN > Entwicklungsträger Potsdam GmbH

Entwicklungsträger Potsdam GmbH

Im Juni 2013 beschloss die Landeshauptstadt Potsdam, die ehemalige Kaserne Krampnitz zu einem modernen Stadtquartier zu entwickeln und die ProPotsdam GmbH mit der Durchführung zu beauftragen. Die Kaserne wurde als „Heeres-Reit- und Fahrschule und Kavallerieschule“ nach Plänen des Dipl.-Ing. Architekten Robert Kisch ab 1935 errichtet und 1939 in Betrieb genommen. Von 1945 bis 1991 nutzte die Rote Armee die Kaserne, die in dieser Zeit zu der Größe einer mittleren Kleinstadt mit eigener Infrastruktur heranwuchs. Aufgrund ihrer städtebaulichen, baukünstlerischen sowie militärgeschichtlichen Bedeutung wurden wesentliche Teile des Areals 1994 und 2008 unter Denkmalschutz gestellt. So bietet die Entwicklungsmaßnahme zusätzlich die Chance, den Bestand zu sichern. Die Gesamtaufgabe der Kaserne erfolgte Ende 1991, seitdem liegt sie brach. Die zivile Nachnutzung des ehemaligen Kasernenareals und die Aktivierung der umgebenden Flächen bieten die Möglichkeit einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Stadtentwicklung. In den nächsten zehn bis 15 Jahren wird in Krampnitz ein neues attraktives Stadtquartier für bis zu 10.000 Menschen und mit zahlreichen Arbeitsplätzen entstehen. Der Entwicklungsbereich Krampnitz liegt im Norden Potsdams im Herzen des Kulturlandes Brandenburg. Die direkte Nähe zum Zentrum der Landeshauptstadt Potsdam und die schnelle Anbindung nach Berlin bieten den Menschen, die hier zukünftig wohnen werden, ein vielseitiges kulturelles Angebot und eine ausgezeichnete Infrastruktur. Die einzigartige Lage am Rande des Naturparks Döberitzer Heide zwischen dem Fahrländer See und dem Krampnitzsee ermöglicht auf 140 Hektar zahlreiche Aktivitäten für Freizeit und Erholung in einer von Wiesen, Wäldern und Wasser geprägten Natur. Moderne Wohnungsbauten ergänzen den denkmalgeschützten Bestand zu einem lebendigen Ensemble aus Alt und Neu. Der Standort garantiert damit beste Bedingungen für junge Familien mit Kindern, Baugruppen, Mehrgenerationenwohnen und das Leben im Alter mit allen notwendigen technischen und sozialen Infrastruktureinrichtungen.