Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

Letzter Öffnungstag Rote Infobox

15.07.2016

Nach acht Wochen öffnet die Rote Infobox am Samstag, 16. Juli 2016, (vorerst) zum letzten Mal ihre Türen, um die Potsdamerinnen und Potsdamer und alle Gäste der Stadt mit Informationen über die Weiterentwicklung der Potsdamer Mitte zu versorgen. Besonders die Blöcke III und IV des Leitbautenkonzepts, das heutige Areal der Fachhochschule, standen bisher im Fokus der Ausstellung in der Infobox.

„Wir freuen uns sehr, dass das Informationsangebot in der Roten Infobox so gut angenommen wurde. Seit Mitte Mai konnten wir 3.300 Besucher in der Box begrüßen“, sagt Bert Nicke, Geschäftsführer der Sanierungsträger Potsdam GmbH. „Die Besucher haben großes Interesse an der Entwicklung ihrer Innenstadt gezeigt. Sie haben viele Fragen gestellt und sowohl mit den Mitarbeitern des Sanierungsträgers als auch untereinander angeregt, teilweise auch kontrovers - in der großen Mehrzahl der Fälle sachlich - diskutiert. Eines ist dabei ganz klar geworden: die Potsdamerinnen und Potsdamer unterscheiden deutlich zwischen Mercure und Fachhochschule.“ Zu den vorgestellten Plänen, die Blöcke III und IV zu lebendigen Stadtquartieren mit einer vielfältigen Nutzungsmischung zu entwickeln und dafür das Gebäude der Fachhochschule aufzugeben, hat der Sanierungsträger überwiegend Zuspruch erhalten.

Der Sanierungsträger Potsdam wird in den kommenden Wochen und Monaten weiterhin die Rote Infobox nutzen, um über die weiteren Pläne und noch anstehenden Maßnahmen in der Potsdamer Mitte zu informieren. So werden die Entwürfe zur Neugestaltung der Plantage ab dem 28. Juli 2016 in der Roten Infobox der Öffentlichkeit gezeigt.

Social Links

Social Media