Meta Navigation

Hauptnavigation

Pressemeldung

Märchenhafte Geschichten im Nomadenland

02.11.2016

Die Berliner Märchentage finden in diesem Jahr zum 27. Mal in der Zeit vom 3. bis 20. November statt. Aus diesem Anlass finden auch in der kirgisischen Jurte des Volksparks eine Reihe von Märchenlesungen zum Motto der diesjährigen Märchentage „Dornröschen erwacht …“ statt. Wenn auch das am meisten bekannte und verbreitete Frauenbild in Märchen das der hilflosen und passiven Schönheit ist, ist das Motiv der aktiv handelnden Frau, die mit List und Klugheit ihr eigenes und ihres Volkes Schicksal in die Hand nimmt, viel häufiger in den Märchen und Geschichten vertreten, als dies im Bewusstsein der Gesellschaft verankert ist. Und so geht es auch in den Märchen, die bis zum 20. November im Nomadenland vorgestellt werden, um starke Frauen in Märchen und Sagen. Los geht’s am Sonntag, den 6. November, wenn Bärbel Becker im Rahmen der 27. Berliner Märchentage in der gemütlichen und warmen Jurte das Märchen von der Guslispielerin erzählt.

Schon am Sonnabend ist Edward Scheuzger in der kirgisischen Jurte, der die Märchen von „Hänsel und Gretel und „den Bremer Stadtmusikanten“ erzählt und spielt.

Die Veranstaltungen im Volkspark Potsdam am nächsten Wochenende im Detail:

Sonnabend, 5. November 2016, 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
In der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger Märchen, die die Brüder Grimm vor zweihundert Jahren aufgeschrieben haben.
14:00 und 16:00 Uhr  „Die Bremer Stadtmusikanten“ Nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn werden von ihren Herren davongejagt. Nun wollen sie zusammen ihr Glück als Stadtmusikanten in Bremen versuchen. Doch auf dem Weg dorthin überkommt sie der Hunger, und die Nacht bricht herein. Da entdecken sie im Wald eine Räuberhütte. Ob sie es schaffen, die Räuber zu verjagen?
15:00 Uhr „Hänsel und Gretel“ Nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
Die beiden Kinder eines armen Holzfällers werden aus purer Not alleine im Wald zurückgelassen. Hilflos irren sie umher und geraten nach Tagen des Hungers mitten im Wald an ein Haus ganz aus Lebkuchen und Zuckerguss. Sofort machen sie sich über die Leckereien her bis aus dem Haus eine alte Hexe herauskommt. Sie nimmt die Kinder gefangen.
Ort: Nomadenland am Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)
Reservierung und weitere Infos: Matthias Michel, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de, 0176 - 30 00 51 51

Sonntag, 6. November 2016, 16:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Bärbel Becker erzählt im Rahmen der 27. Berliner Märchentag das Märchen "Die Guslispielerin" in der gemütlichen Jurte im Nomadenland

Unter dem Motto: "Dornröschen erwacht ..." geht es bei den Berliner Märchentagen in diesem Jahr um Mädchen und Frauen in Märchen und Geschichten. Klugheit, List, Weisheit und Güte sind die Eigenschaften der Frauen in den Märchen der Welt, die Bärbel Becker im Rahmen der 27. Berliner Märchentage in der gemütlichen kirgisischen Jurte, am Kamin erzählt. Die Erzählungen werden von Klangimprovisationen begleitet.
Ort: Nomadenland im Winterquartier hinter der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)
Reservierung und weitere Infos: Matthias Michel, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de, 0176 - 30 00 51 51

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media