Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

Neue Termine für Krampnitz-Führungen

06.03.2020

Der Entwicklungsträger Potsdam bietet auch in diesem Jahr von April bis September wöchentlich kostenfreie Führungen über das ehemalige Kasernengelände in Krampnitz an.

Im Rahmen der rund zweistündigen Rundgänge erfahren interessierte Bürgerinnen und Bürger, wie auf dem ehemals militärisch genutzten Areal in den nächsten 10 bis 20 Jahren ein zukunftsweisendes Stadtquartier für rund 10.000 Menschen entstehen wird.

„Die Entwicklung von Krampnitz zu einem urbanen und innovativen Quartier ist das wichtigste städtebauliche Projekt im Potsdamer Norden. Natürlich wird hier vor allem dringend benötigter Wohnraum für die wachsende Landeshauptstadt geschaffen. Gleichzeitig verfügt der Ort aufgrund der geplanten Infrastruktur und vorgesehener Gewerbeflächen über das Potenzial, sich zu einem wichtigen Bezugspunkt für alle nördlichen Stadtteile zu entwickeln“, erklärt Bert Nicke, Geschäftsführer des Entwicklungsträgers. „Die Aufmerksamkeit, die diesem Projekt von Potsdamerinnen und Potsdamern sowie zahlreichen Menschen aus dem Umland geschenkt wird, ist dementsprechend groß. Nachdem sich in den vergangenen beiden Jahren vor Ort bei Führungen und anderen Veranstaltungen bereits mehr als 3.000 Menschen über die Planungen für Krampnitz informiert haben, ist die Fortsetzung der öffentlichen Rundgänge für uns eine logische Konsequenz“, führt Nicke aus.

Die rund zweistündigen Führungen finden von April bis September sonntags um 11 Uhr statt und sind für alle Besucherinnen und Besucher kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung jedoch zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann auf www.potsdamtourismus.de sowie in den Tourist Informationen am Alten Markt und im Potsdamer Hauptbahnhof oder telefonisch unter 0331 27558899 erfolgen.

Weitere Informationen zu den öffentlichen Führungen gibt es auf www.Krampnitz.de

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media