Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

19. Potsdamer Feuerwerkersinfonie abgesagt

09.04.2020

Die für den 17. und 18. Juli geplante Feuerwerkersinfonie wird in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Potsdam aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt: Oberbürgermeister Mike Schubert hatte sich zuvor mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung beraten und für eine Absage der Veranstaltung plädiert, die jährlich gut 20.000 Gäste in den Volkspark lockt.

„Nachdem bereits die letztjährige Feuerwerkersinfonie unwetterbedingt abgebrochen wurde, ist uns der Schritt zur Absage der Veranstaltung besonders schwergefallen. Diese frühzeitige Entscheidung ist jedoch notwendig, um erhebliche finanzielle Risiken zu vermeiden, die mit der weiteren Vorbereitung und Planung durch eine spätere Absage entstehen würden“, erklärt Bert Nicke, Geschäftsführer des Entwicklungsträgers Bornstedter Feld. „Wir richten den Blick jetzt nach vorn auf die nächste Feuerwerkersinfonie, bei der wir es zum 20-jährigen Jubiläum des Volksparkes im wahrsten Sinne des Wortes krachen lassen wollen“, ergänzt Nicke.

Mit den an der Veranstaltung beteiligten Akteuren und Dienstleistern laufen Abstimmungen, um zu klären, inwieweit bereits organisierte Dienstleistungen und Engagements direkt in die Planungen der kommenden Feuerwerkersinfonie einfließen können.

Der im November 2019 begonnene Kartenvorverkauf wird eingestellt. Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit für die nächste Feuerwerkersinfonie, deren Termin voraussichtlich im Sommer bekannt gegeben wird. Zudem können gekaufte Tickets am jeweiligen Verkaufsort umgetauscht werden. Bitte berücksichtigen Sie, dass es aufgrund der Vielzahl von Veranstaltungsabsagen derzeit zu Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Anfragen zur Kartenrückgabe kommen kann. (sbr)

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media