Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

Väterchen Frost zu Gast im Volkspark

11.12.2019

Märchen aus aller Welt im Januar im Volkspark Potsdam

Ganz gleich, ob es nun schneien wird oder nicht, die Märchenerzähler im Nomadenland sorgen im Januar garantiert dafür, dass sich ein winterlicher Zauber über den Volkspark Potsdam legt. Bei ihren Gastspielen in der kirgisischen Jurte haben sie zauberhafte Wintermärchen aus aller Welt im Gepäck.

Schauspieler Edward Scheuzger ist an den Sonnabenden im Januar zu Gast im Nomadenland. Er erzählt jeweils um 14 Uhr, wie Gerda ihren besten Freund Kay aus den eisigen Fängen der Schneekönigin befreit. Eine Stunde später dürfen seine Zuhörer dann der Geschichte über die „12 Monate“ lauschen.

Am 17. Januar gibt sich dann Erzählerin Silvia Ladewig die Ehre im Nomadenland. Sie widmet sich an diesem Abend ab 20 Uhr einer der wohl bekanntesten russischen Märchenfiguren, Großväterchen Frost. Der weise, alte Mann mit dem langen Bart und dem magischen Eiszepter kann vieles erzählen: Von sternklaren Nächten, eisüberzogenen Tannen, gefrorenen Seen und von der Stille, die die Landschaft im Winter wie einen Mantel überzieht.

 

Auch Bärbel Becker beschenkt ihr Publikum am 26. Januar mit Wintermärchen aus aller Welt. Neben Väterchen Frost erzählt sie ab 16 Uhr zudem von einer verzauberten Prinzessin aus Dänemark, von Trollen aus Norwegen und verrät, woher der Schnee seine Farbe hat.

 

Das Programm im Volkspark Potsdam im Januar 2020 im Detail:

 

Sonnabend, 4. Januar 2020, ab 14 Uhr

Märchen im Nomadenland

Am wärmenden Kamin in der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.

14:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“ - Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen

Die beiden Kinder Gerda und Kay lieben sich innig und spielen oft in dem wunderschönen Rosengarten, bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises entführt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befreien?

15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ - Ein russisches Märchen von Samuil Marschak

Jedes Jahr zu Silvester treffen sich zwölf Brüder - die zwölf Monate - am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu übergeben. Doch diesmal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein kleines, dürftig bekleidetes Mädchen verirrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren neidischer Tochter soll sie mitten im Winter für die kindsköpfige Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate helfen ihr und erteilen dem Hofstaat und den missgünstigen Frauen eine Lektion. Ein verzauberndes Wintermärchen.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Sonnabend, 11. Januar 2020, ab 14 Uhr

Märchen im Nomadenland

Am wärmenden Kamin in der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.

14:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“ - Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen

Die beiden Kinder Gerda und Kay lieben sich innig und spielen oft in dem wunderschönen Rosengarten, bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises entführt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befreien?

15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ - Ein russisches Märchen von Samuil Marschak

Jedes Jahr zu Silvester treffen sich zwölf Brüder - die zwölf Monate - am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu übergeben. Doch diesmal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein kleines, dürftig bekleidetes Mädchen verirrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren neidischer Tochter soll sie mitten im Winter für die kindsköpfige Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate helfen ihr und erteilen dem Hofstaat und den missgünstigen Frauen eine Lektion. Ein verzauberndes Wintermärchen.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Sonntag, 12. Januar 2020, 16:00 Uhr

Märchen im Nomadenland

„Auf Märchenpfaden um die Welt“ für die ganze Familie

Von Potsdam bis Afrika führt Bärbel Becker ihre Gäste kreuz und quer durch die bunte Welt der Märchen, vermittelt Phantastisches und Lehrreiches aus den Geschichten und bringt ihren Zuhörern die Kultur und Tradition der Völker näher. Dabei begegnet den Gästen der Alte Fritz beim Gang durch die Stadt, sie werden auf das Schicksal der japanischen Bambusprinzessin aufmerksam, und erfahren, warum das Meerwasser salzig ist und die Schmetterlinge nicht mehr singen können.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 5,00 Euro Kinder; 6,50 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Freitag, 17. Januar 2020, 20:00 Uhr

Märchen am Samowar für Erwachsene

"Großväterchen Frost" und andere russische Märchen zur Winterzeit

Großväterchen Frost kann viel erzählen: Von sternenklaren Nächten, eisüberzogenen Tannen, durchsichtigen Eiszapfen, die wie Orgelpfeifen von den Dächern herabhängen, von Eisblumen, gefrorenen Seen, vom nebligen Atem und er berichtet über die Stille, die eine Winterlandschaft wie einen Mantel überzieht. Nach der Betriebsamkeit des Dezembers kommt nun, zumindest für die hiesigen Breitengrade, die eigentliche Zeit der Einkehr und des Innehaltens. Silvia Ladewig lädt ein zum Märchenlauschen am wärmenden Kaminofen bei einem Becher Tee vom Rauchsamowar und dem ein oder anderen Schlückchen Wodka.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Einlass: 19:30 Uhr

Eintritt: 11,00 Euro Erwachsene, ermäßigt 8,00 Euro (inkl. Parkeintritt und einem Tee aus dem Rauchsamowar)

Reservierung und weitere Infos:www.nomadenland.de, 0176 - 30 00 51 51

 

Sonnabend, 18. Januar 2020, ab 14 Uhr

Märchen im Nomadenland

Am wärmenden Kamin in der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.

14:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“ - Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen

Die beiden Kinder Gerda und Kay lieben sich innig und spielen oft in dem wunderschönen Rosengarten, bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises entführt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befreien?

15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ - Ein russisches Märchen von Samuil Marschak

Jedes Jahr zu Silvester treffen sich zwölf Brüder - die zwölf Monate - am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu übergeben. Doch diesmal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein kleines, dürftig bekleidetes Mädchen verirrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren neidischer Tochter soll sie mitten im Winter für die kindsköpfige Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate helfen ihr und erteilen dem Hofstaat und den missgünstigen Frauen eine Lektion. Ein verzauberndes Wintermärchen.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Sonntag, 19. Januar, 2020, 16:00 Uhr

Märchen aus der Wunderlampe

Die geheimnisvolle Wunderlampe schenkt demjenigen Märchen, der den richtigen Spruch weiß

Es gibt viele magische Dinge auf der Welt, die meisten verborgen an geheimen Orten. Doch eines dieser Wunderdinge ist bis nach Potsdam gelangt und ist im Besitz der Märchenerzählerin Silvia Ladewig: die Wunderlampe. Aber was die wenigsten wissen: Die Wunderlampe schenkt kostbare Märchen her - wenn man den richtigen Zauberspruch dazu weiß.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Einlass: 15:45 Uhr

Kosten: 5,00 Euro Kinder; 6,50 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Sonnabend, 25. Januar 2020, ab 14:00 Uhr

Märchen im Nomadenland

Am wärmenden Kamin in der gemütlichen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.

14:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die beiden Kinder“ - Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen

Die beiden Kinder Gerda und Kay lieben sich innig und spielen oft in dem wunderschönen Rosengarten, bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises entführt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befreien?

15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ - Ein russisches Märchen von Samuil Marschak

Jedes Jahr zu Silvester treffen sich zwölf Brüder - die zwölf Monate - am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu übergeben. Doch diesmal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein kleines, dürftig bekleidetes Mädchen verirrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren neidischer Tochter soll sie mitten im Winter für die kindsköpfige Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate helfen ihr und erteilen dem Hofstaat und den missgünstigen Frauen eine Lektion. Ein verzauberndes Wintermärchen.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

 

Sonntag, 26. Januar 2020, 16:00 Uhr

Wintermärchen im Nomadenland

„Der feurige Schlitten“ – Wintermärchen aus aller Welt

In der molligwarmen kirgisischen Jurte erzählt Bärbel Becker von Väterchen Frost, einer verzauberten Prinzessin aus Dänemark, von Trollen aus Norwegen und woher der Schnee seine Farbe hat.

Ort: Nomadenland im Remisenpark

Kosten: 5,00 Euro Kinder; 6,50 Euro Erwachsene (zuzüglich Parkeintritt)

Weitere Infos: Matthias Michel, 0176-30 00 51 51, www.nomadenland.de, info@nomadenland.de

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media