Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Grafik mit dem Logo des Förderwettbewerbs: Ein graues Smileyface auf weiß-blauem Hintergrund und dem Schriftzug "Jetzt abstimmen". In pink wird die Fördersumme 62.000 Euro angegeben.

Vier Mal Gutes tun für Potsdam

18.09.2021

Abstimmungsphase beim Förderwettbewerb „Gemeinsam FÜR Potsdam“ beginnt

Ab morgen, den 19. September 2021, beginnt die Online-Abstimmung beim Förderwettbewerb „Gemeinsam FÜR Potsdam“, den die ProPotsdam GmbH in diesem Jahr zum achten Mal ausgelobt hat. 52 Projekte von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen aus Potsdam stellen sich acht Wochen lang bis zum 14. November 2021 auf der Internetseite des Wettbewerbs www.gemeinsam-fuer-potsdam.de zur Wahl. Insgesamt 62.000 Euro gehen an 24 Gewinnerprojekte. Damit unterstützt die ProPotsdam das Gemeinwohl in der Landeshauptstadt.

Die Stimmenabgabe erfolgt über die Eingabe der E-Mail-Adresse auf der Wettbewerbshomepage. Jede Person hat insgesamt vier Stimmen und kann in jeder der vier Wettbewerbskategorien Kunst & Kultur, Nachbarschaft & Soziales, Sport & Freizeit und Umwelt & Naturschutz ein Projekt auswählen. „Es sind die Potsdamerinnen und Potsdamer, die mit ihren vier Stimmen darüber entscheiden, welche der 52 Projekte eine Förderung erhalten. Jede Stimmenabgabe ist dabei zugleich ein Zeichen der Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements der Wettbewerbsteilnehmer*innen“, erklärt der ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal. 

Für die teilnehmenden Projekte zählt dabei jede Stimme: In jeder Kategorie gewinnen die vier Projekte mit den meisten Stimmen ein Preisgeld von 1.500 Euro bis zu 6.000 Euro. Eine Jury unter dem Vorsitz der Beigeordneten für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Noosha Aubel, wird unter den Projekten, die nicht zu den Gewinnern der Online-Abstimmung zählen, acht weitere Projekte (zwei pro Kategorie) auswählen, die einen mit 1.000 Euro dotierten Jurypreis erhalten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass für das Projekt bei der Online-Abstimmung mindestens 100 Stimmen abgegeben wurden.

Zum Abstimmungsauftakt am Sonntag sind die Wettbewerbsteilnehmer*innen eingeladen, am Stand der ProPotsdam auf dem Umweltfest im Volkspark Potsdam ihre Projekte vorzustellen und um die Stimmen der Volksparkbesucherinnen und -besucher zu werben. Mit dabei ist auch Wettbewerbsbotschafter Bernd Schröder. Der frühere Trainer des 1. FFC Turbine Potsdam wird bis zum Abstimmungsende über den Newsletter des Förderwettbewerbs Neuigkeiten zum Abstimmungsverlauf bekannt geben und in sportlicher Manier kommentieren. Wer den Wettkampfberichten Schröders folgen möchte, kann sich auf der Internetseite www.gemeinsam-fuer-potsdam.de für den Newsletter anmelden.

Zugehörige Dateien

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen