Pressemeldung

Hauptnavigation

Eine Frau steht auf einer Wiese und wirft ein pinkfarbenes Frisbee auf einen Discgolf-Korb.

Von der Stadt zum Mond

31.03.2022

An diesem Samstag, 2. April, geht es im Volkspark Potsdam um die Entdeckung der unmittelbaren Umgebung, die Sehnsucht nach unendlichen Weiten und das Reich der Phantasie: Mit einem Discgolfturnier zu Ehren des Mondes, einer Naturführung zum Thema Stadt und beliebten Märchen in der kirgisischen Jurte.

Nichts Geringeres als ein Turnier auf dem Mond haben sich die Hyzernauts für 2050 vorgenommen. Bis dahin trainieren sie fleißig in irdischen Gefilden. Wegen der geplanten Mondmission und des dazu nötigen Astronaut*innen-Scheibentrainings haben die Discgolf-Spieler*innen im Jahr 2011 den „Luna Cup“ ins Leben gerufen. Dieser findet am Samstag, 2. April ab 8:30 Uhr auf dem Discgolf-Parcours im Remisenpark statt. Das eintägige Turnier ist Bestandteil der German Tour der Discgolf-Abteilung des Deutschen Frisbeesportverbands. Gespielt werden 2 x 18 Bahnen sowie ein Spaßfinale der besten der einzelnen Divisionen. Der/die Gewinner*in darf für ein Jahr den heiß begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen. Und natürlich wird sein/ihr Name auf dem Edelstahlmond des Wanderpokals verewigt.

Anmeldung und Information unter www.hyzernauts.de/kategorie/turniere/.

Wer nicht ganz so weit in die Ferne strebt, kann am Samstag, 2. April, bei einer Stadtnaturführung die heimische Flora Umgebung erkunden. Pflanzen sind alltägliche, stille, aber wichtige Begleiter in unserem Leben. Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben sie uns mit allem versorgt, was wir zum Überleben brauchen: Kräuter, Früchte und Samen, um uns zu ernähren, Fasern zur Herstellung von Kleidung, Farbstoffe zum Malen, Holz zum Bauen, Medizin und saubere Luft. Und Pflanzen erzählen Geschichten. Auf dieser Tour erkunden die Teilnehmenden gemeinsam mit der Stadtplanerin, Urbangärtnerin und zertifizierten Stadtnaturführerin Cristina Lopez-Lindemann die Landschaften des Volksparks und entdecken die Geschichten von Kräutern, Blumen und zauberhaften Bäumen sowie essbaren Pflanzen. „Ich bin nicht nur überzeugt, dass wir unsere Städte grüner und essbar machen können. Ich glaube, dass es sogar viel einfacher ist, die Natur in unseren täglichen Lebensraum zu integrieren, als wir denken und dass unsere Beteiligung als Individuen grundlegend ist“, sagt die Potsdamerin.

Start ist um 14 Uhr am Haupteingang des Volksparks Potsdam. Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Person zzgl. Parkeintritt.

Anmeldung und weitere Informationen bei Cristina Lopez-Lindemann unter 0331 6007707, info@lindenscapes.com, lindenscapes.com

Gar nicht erwachsen werden wollen Peter Pan und seine Freunde, von denen der Schauspieler Edward Scheuzger am Samstag, 2. April, um 14 und 16 Uhr in der kirgisischen Jurte erzählt. Die Zuhörer*innen erfahren, wie Wendy und ihre beiden Brüder jeden Abend von Peter Pan ins Nimmerland mitgenommen werden. Dort lebten die verlorenen Jungs, ein gefährlicher Indianerstamm, tanzende Meerjungfrauen … und der gefährliche Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen wollte.

Um 15 Uhr berichtet der Märchenerzähler von einer kleinen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück rettet und sich fortan nichts sehnlicher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berührende Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kostet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@nomadenland.de, www.nomadenland.de, 0176 30 00 51 51

Zugehörige Dateien

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen