Meta Navigation

Volkspark Potsdam

Hauptnavigation

Volkspark Potsdam

Spielende Kinder im Volkspark Potsdam

Der Volkspark Potsdam

Parkmanagement im Bornstedter Feld

Der Volkspark wurde anlässlich der Bundesgartenschau, die 2001 in Potsdam stattfand, errichtet. In Ergänzung zu Potsdams historischen Parkanlagen war es Ziel, im Zuge Konversion der ehemaligen russischen Militärflächen, eine neue, zeitgemäße Parkanlage zu schaffen, die für alle aktiven Freizeitnutzungen offensteht und den Mangel an tatsächlich nutzbarem Grün in Potsdam endlich beseitigt. Als grünes Herz des neuen Stadtteils Bornstedter Feld sollte der Park eng mit den neuen Wohnquartieren verzahnt sein und positive Impulse für eine zügige städtebauliche Entwicklung des Bornstedter Feldes auslösen. Diese Leitideen wurden durch eine intensive planerische Vorbereitung und einer kurzen Bauzeit von knapp drei Jahren umgesetzt, so dass die Parkanlage zur Eröffnung der Bundesgartenschau am  20. April 2001 ihre Pforten öffnen konnte, damals noch inmitten weitläufiger militärischer Brachflächen.

Eine Veranstaltung am Wasserspielplatz im Volkspark Potsdam

Umfassende Bewirtschaftung

Nach Abschluss der Bundesgartenschau beschloss die Potsdamer Stadtverordnetenversammlung eine umfassende Bewirtschaftung der Grünanlage, die sich in den vergangenen 10 Jahren als überaus erfolgreich erwiesen hat.

Aufgabenspektrum

Neben dem klassischen Aufgabenspektrum, wie die Pflege der Grünanlage, die Verkehrssicherung, Reinigung und Instandhaltung werden durch ein modernes Management folgende Aufgaben im Zuge der Bewirtschaftung wahrgenommen:

  • Erhebung eines Parkeintritts,
  • Organisation eines vielseitigen Veranstaltungsprogramms mit überregionaler Ausstrahlung
  • Vermarktung der Parkanlage und Bewerbung der Veranstaltungen sowie eine
  • laufende Attraktivitätssteigerung der Anlage durch Ansiedlung neuer Freizeitangebote und Kooperationen mit neuen Partnern.

Die Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH ist mit diesen Leistungen durch die Landeshauptstadt Potsdam per Geschäftsbesorgungsvertrag beauftragt.

Das Bewirtschaftungskonzept hat sich bis heute als richtig erwiesen. Mit ca. 400.000 Besuchern jährlich erfreut sich die Anlage großer Beliebtheit, so dass sich der Volkspark Potsdam mittlerweile zu einer der erfolgreichsten Parkanlagen in Deutschland mit einem aktiven Parkmanagement entwickelt hat.

 

Die Attraktionen und Angebote im Volkspark

  • der coolste Wasserspielplatz der Region
  • 12 m hohe Riesenrutschen
  • eine actionreiche Skateanlage
  • der einzige wettkampftaugliche Disc-Golf-Parcours in Berlin/Brandenburg
  • ein toller Kletterspielplatz und ein Baumhaus in alten Eichen
  • eine 18-Bahn Minigolf- und Hindernisbillard-Anlage
  • eine Beachvolleyballanlage mit Strandfeeling
  • ein 4 km asphaltierter Rundkurs für Inlineskater
  • der Kinder- und Jugendzirkus Montelino
  • das Nomadenland mit original kirgisischen Jurten
  • 2 Partygärten zum Anmieten für private Feiern
  • der Ausleihservice von Spiel- und Sportgeräten
  • Kaffee und Kulinarisches im Café am Wasserspielplatz und am Sprössling im Wallkreuz
  • das Grüne Klassenzimmer – unser tägliches Umweltbildungsangebot in der Natur
  • Organisation von Kindergeburtstagen, Feriencamps und täglichen Sportkursen

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leitung

Dipl.-Ing. Diethild Kornhardt, ProPotsdam GmbH Bereichsleitung Freiflächen- und Veranstaltungsmanagement diethild.kornhardt@propotsdam.de

Mehr zu diesem Thema

Nachbarschaft

Potsdam Nord

Ob das Bornstedter Feld, Bornstedt oder Bornim, der Potsdamer Norden gehört zu den aufstrebenden Stadtteilen der Landeshauptstadt. Immer mehr Menschen ziehen in den Norden, rund 16.300 Einwohner leben hier bereits und genießen die Vorzüge, einerseits im Grünen und trotzdem nah an der Innenstadt zu wohnen. 

Jetzt informieren
Ein Luftbild vom Bornstedter Feld

Weiterführende Artikel

Social Links

Social Media