Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN > Planen und Bauen

Drewitz

Gartenstadt Drewitz

Die ProPotsdam hat im Sommer 2009 das integrierte Entwicklungskonzept „Gartenstadt Drewitz“ vorgestellt. Es beschreibt eine langfristige Strategie, die unter anderem die Handlungsfelder Städtebau, Energie, Verkehr, Klimaschutz und Partizipation der Bewohner umfasst. Im Rahmen des Bundeswettbewerbs  „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen“ wurde das Konzept mit einer Silbermedaille gewürdigt und von der Jury zur Umsetzung empfohlen.

Modernisierungsarbeiten

Der Umbau zur Gartenstadt Drewitz hat mit den Modernisierungs- und Instandsetzungmaßnahmen am Gebäudekomplex Konrad-Wolf-Allee 14-24, Guido-Seeber-Weg 2-8 und Eduard-von-Winterstein-Straße 7-13 begonnen. Dort werden seit dem 29. Mai 2012 200 Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt rund 12.490m² saniert. Während der Bauarbeiten können die Wohnungen nicht bewohnt werden, jedem Mieter wird eine Ausweichwohnung zur Verfügung gestellt. Die ProPotsdam investiert bei diesem Pilotprojekt 17,7 Millionen Euro brutto. Im Zuge der Maßnahme werden die Wohnungen energetisch saniert und barrierearm umgebaut. Trotz der Investitionskosten werden die Nettokaltmieten in der Gartenstadt Drewitz bei mindestens 120 Wohnungen, deren Sanierung durch das Land gefördert wird, auch nach der Sanierung bei 5,50 Euro pro Quadratmeter liegen. Die Bauarbeiten werden planmäßig im März 2014 abgeschlossen sein. Die ersten Mieter konnten bereits Anfang 2013 wieder zurück in ihre Wohnungen ziehen.

Konrad-Wolf-Park

Ende Juni 2012 wurde der erste Spatenstich für die Umbauarbeiten in der Konrad-Wolf-Allee gesetzt. Bis Ende dieses Jahres wird aus der bisherigen Hauptverkehrsstraße in Drewitz ein öffentlicher Park als neuer räumlich-funktionaler Mittelpunkt des Stadtteils. Im Park wird es auch ein Café geben. Das Wohnumfeld wird durch verkehrsberuhigende Maßnahmen und die Neuordnung und Neuschaffung von Grünräumen grundlegend verändert.

 

Aktuelle Informationen aus Drewitz gibt es auf dem  Gartenstadt-Blog.