Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN > Sanierungsträger Potsdam GmbH > Sanierungsgebiete > Potsdamer Mitte

Potsdamer Mitte

Allgemeines

Das Sanierungsgebiet „Potsdamer Mitte“ wurde auf Beschluss der Stadtverordnetenversammlung 1999 förmlich festgesetzt. Es prägt einen großen Teil der Innenstadt. Das ca. 30,3 Hektar große Areal umfasst den Bereich rund um den Alten Markt, den Lustgarten sowie das Gebiet Neuen Markt/Plantage, welches sich zwischen Dortustraße und Yorckstraße bis zum ersten rekonstruierten Teilstück des historischen Stadtkanals reicht. Hauptziel für der Entwicklung ist die behutsame Wiederannäherung an den historischen Stadtgrundriss.

Projekte

In den vergangenen Jahren wurden bereits zahlreiche Projekte nach der Maßgabe -behutsame Wiederannäherung an den historischen Stadtgrundriss- fertiggestellt: der Lustgarten wurde neu gestaltet, das Platzensemble des Neuen Marktes saniert und das Kutschpferdestallareal wiederhergestellt. In der Yorckstraße wurde ein Teilbereich des Stadtkanals freigelegt. Zudem wurden der Alte Markt neugestaltet, das Alte Rathaus mit Knobelsdorffhaus und die Nikolaikirche saniert. Auch der Umbau des ehemals großen Verkehrsknotens Breite Straße/Friedrich-Ebert-Straße/Lange Brücke konnte 2008-2010 mit attraktiv gestalteten Verkehrs- und Freiflächen, dem Neubau der ÖPNV-Brücke und einer neuen Führung der Straßenbahntrasse erfolgreich abgeschlossen werden.

Aktuell

Derzeit wird in direkter Nachbarschaft zum entstehenden Landtagsneubau der Bereich des Havelufers an der Alten Fahrt entwickelt. Begonnen wurde die Baufeldfreimachung für die Neubebauung des Areals durch private Investoren im Mai 2012. Die zur Zeit vorgenommenen archäologischen Grabungen geben einen interessanten Blick in die Geschichte der Stadt frei. Im 2. Halbjahr 2012 ist die Herstellung der Humboldtstraße zur Erschließung der künftigen Bebauung und des neuen Landtagsgebäudes vorgesehen. Folgen wird ab Frühjahr 2013 die Gestaltung der Oberflächen rund um den Landtagsneubau mit Vervollständigung des Lustgartenbereiches und Gestaltung des Steubenplatzes. Die der Alten Fahrt zugewandte Seite der geplanten Bebauung am Havelufer erhält mit der geplanten Neugestaltung der öffentlichen Uferpromenade ein angemessenes Umfeld.

Für das Areal des ehemaligen Langen Stalls und der alten Feuerwache wird derzeit ein Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb durchgeführt. Die Ergebnisse werden im August der Öffentlichkeit präsentiert.

 

 

Zukünftig

Im Sanierungsgebiet Potsdamer Mitte warten noch einige große Herausforderungen auf ihre Realisierung. So wird nach den Ergebnissen von städtebaulichen-freiraumplanerischen Wettbewerben das Areal Langer Stall-Feuerwache-Brock‘sches Palais und auch die Platzanlage Plantage entwickelt. Hierfür ist der vorherige Abriss des alten Rechenzentrums und der Feuerwache notwendig. Die Neugestaltung der Breiten Straße zwischen Dortu- und Schloßstraße ist für ca. 2017 geplant. Am Standort des Fachhochschulkomplexes, welcher perspektivisch ebenfalls abgebrochen werden soll, wird ein Wohn- und Geschäftsquartier in Karreestruktur nach den Vorgaben des integrierten Leitbautenkonzeptes entstehen.

Weitere Informationen unter www.potsdamer-mitte.de

 

Zurück zur Übersicht