Heizkostenverordnung

Hauptnavigation

Neue Heizkostenverordnung

Mit Wirkung zum 1. Januar 2022 treten Neuerungen im Rahmen der Energieeffizienzrichtlinie (EED) in der Heizkostenverordnung in Kraft. Wir sind ab sofort gesetzlich dazu verpflichtet, unseren Mieter*innen ihre monatlichen Verbrauchsdaten für Warmwasser und Heizung bereitzustellen.

Was ist das Ziel?

Das Ziel der EED sind weniger Emissionen und damit mehr Klimaschutz. Mieterinnen und Mieter sollen durch eine höhere Verbrauchstransparenz motiviert werden, bewusster mit Heizenergie und Wasser umzugehen.

 

Wie erhalten Mieter*innen diese Verbrauchsinformation?

Wir stellen die Verbrauchsinformationen monatlich klimaschonend über die ProPotsdam-KundenApp bzw. über das ProPotsdam-Kundenportal zur Verfügung.

 

Was kostet die monatliche Verbrauchsinformation?

Die aus der Bereitstellung der Verbrauchsinformation entstehenden Kosten sind im Rahmen der Heizkostenverordnung umlagefähige Betriebskosten. Wir stellen allen Mietern die monatlichen Verbrauchsinformation in erster Linie digital über die KundenApp bzw. das Kundenportal  zur Verfügung. Für Mieter*innen, welche die Daten in Papierform erhalten möchte, sind die Kosten höher als bei der digitalen Variante. 

Da wir aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchten, übernehmen wir für alle Mieter*innen, die sich für die digitale Übermittlung der Verbrauchsdaten entscheiden, die ansonsten anfallenden Kosten. Voraussetzung ist, dass Sie sich bis zum 30.04.2022 im Kundenportal  bzw. Kunden-App registrieren.

So funktioniert es

Kosten sparen mit unserer App

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen