Meta Navigation

Gemeinsam FÜR Potsdam

Hauptnavigation

Logo des Förderwettbewerbs: ein grauer Smiley auf blau-weißem Hintergrund und einem pinken Element, in dem die Fördersumme steht.

62.000 Euro für 24 Potsdamer Projekte

Preisträger bei Gemeinsam FÜR Potsdam 2021 ausgezeichnet

Am Sonntag, den 14. November 2021, ist das Online-Voting beim Förderwettbewerb "Gemeinsam FÜR Potsdam" zu Ende gegangen. 52 gemeinnützige Vereine und Organisationen aus Potsdam hatten ihre Projektideen eingereicht und acht Wochen lang im Internet zur Abstimmung gestellt. Mit insgesamt 19.481 Stimmen haben die Potsdamerinnen und Potsdamer darüber entschieden, welche Projekte eine Förderung durch die ProPotsdam erhalten. Das Unternehmen hat insgesamt 62.000 Euro ausgelobt.

Fördergelder für die besten vier Projekte einer Kategorie

Die 52 teilnehmenden Vereine und Organisationen sind in den vier Wettbewerbkategorien Kunst & Kultur, Nachbarschaft & Soziales, Sport & Freizeit und Umwelt & Naturschutz gegeneinander angetreten. In jeder Kategorie haben die vier Projekte mit den höchsten Stimmenzahlen ein Preisgeld in Höhe von 6.000 (Platz 1), 4.000 (Platz 2), 2.000 (Platz 3) und 1.500 (Platz 4) Euro gewonnen.

Hier geht es zu den Gewinnern der Online-Abstimmung.

 

Wir haben den Förderwettbewerb eingeführt, um das Ehrenamt in Potsdam finanziell zu untersützten. Die hohe Beteiligung an der Abstimmung zeigt, dass der engagierte Einsatz der vielen gemeinnützigen Vereine und Organisationen in Potsdam auch in der Stadtgesellschaft eine breite Anerkennung erfährt.

Jörn Michael Westphal, ProPotsdam Geschaeftsführer, in scharzem Anzug mit blau-scharz gestreiftem Schlips lehnt sich mit verschränkten Armen aus der geöffneten Tür der kleinen Dachterrasse des Firmensitzes im Bornstedter Feld
Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer ProPotsdam

Der Jurypreis hat das Ziel, für die kleineren Träger die Chance auf Fördergelder zu erhöhen. Die Auswahl ist uns nicht leichtgefallen, ich freue mich aber, dass durch den Jurypreis Potsdamer Projekte eine zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten.

Noosha Aubel, Vorsitzende der Jury

Preisverleihung Gemeinsam FÜR Potsdam

Am 16. November 2021 fand bei der ProPotsdam eine Preisverleihung für die 24 Gewinnerprojekte statt.

Vier Jurymitglieder, acht Jurypreisträger

Auch für die Wettbewerbsteilnehmenden, die nicht zu den Gewinnern der Online-Abstimmung zählen, gab es die Chance auf einen Gewinn:

Eine Jury unter dem Vorsitz der Beigeordneten für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, Noosha Aubel, hat pro Kategorie zwei nicht-platzierte Projekte ausgewählt, die den mit 1.000 Euro dotieren Jurypreis erhalten haben. Voraussetzung dafür war, dass bei der Abstimmung mindestens 100 Stimmen für diese Projekte abgegeben wurden. Zusammen mit Frau Aubel haben Elvira Eichelbaum, die frühere Direktorin der Drewitzer Stadtteilschule, Karin Juhász, frühere Mitarbeiterin im Bereich Stadterneuerung der Landeshauptstadt Potsdam, und der ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal die Jurypreisträger ausgewählt.

Hier geht es zu den Jurypreisträgern.

Sie haben Fragen zum Wettbewerb?

Zum Endergebnis

So wurde abgestimmt

Hier entlang
Logo des Förderwettbewerbs: ein grauer Smiley auf weiß-blauem Hintergrund.

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen