Wohngeld

Hauptnavigation

Eine Frau mit einem Sparschwein auf dem Sofa

Fragen und Antworten zum Thema Wohngeld

Wohngeld unterstützt einkommensschwache Bürger*innen bei ihren Wohnkosten.

Wohngeld gibt es sowohl als Mietzuschuss für Personen, die Mieter*in einer Wohnung sind, als auch als Lastenzuschuss für Eigentümerinnen und Eigentümer von selbst genutztem Wohnraum.

Auf Wohngeld besteht ein Rechtsanspruch für jeden, der die Voraussetzungen erfüllt. Zu beachten ist, dass Empfänger*innen bestimmter Sozialleistungen vom Wohngeld ausgeschlossen sind, wenn diese Leistungen die Wohnkosten bereits berücksichtigen. Hierzu zählen zum Beispiel Grundsicherung für Arbeitsuchende (Alg II) und Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung.

Wohngeld kann bei der Stadt Potsdam, Bereich Wohgeldbehörde, beantragt werden. Ob und in welcher Höhe Ihnen Wohngeld zusteht hängt ab von dem Familieneinkommen, der Zahl der zu Ihrem Haushalt rechnenden Familienmitglieder bzw. Personen und von der Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung.

Der zur Berechnung des Wohngeldes erforderliche Antrag enthält Fragen zu Ihrer Person, Ihren Angehörigen, zum Wohnraum und zur Miete oder Belastung sowie zum Einkommen, die in einer verständlichen Form dargelegt wurden.

Sollten Sie dennoch zu einigen Fragen Auskünfte benötigen, dann lassen Sie sich in Ihrer Wohngeldstelle beraten und die Erläuterungen zum Antrag aushändigen.

Kontaktmöglichkeit

Adresse
Behlertstr. 3a, 14467 Potsdam
Haus M/N

Sprechzeiten
Dienstags 9-12 und 13-18 Uhr
Donnerstags 9-12 und 13-16 Uhr

Telefon
0331 289 3907

E-Mail
Wohngeld@Rathaus.Potsdam.de

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Stadtverwaltung Potsdam.

Das Potsdamer Rathaus von außen

Weitere Informationen

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen