Meta Navigation

Nachhaltiges Wohnen in Potsdam

Hauptnavigation

Nachhaltiges Wohnen in Potsdam

Solarpanele auf dem Dach eines Wohnhauses der ProPotsdam in Drewitz

Corporate Social Responsibility und nachhaltiges Wohnen in Potsdam

Nachhaltigkeit hat für die ProPotsdam seit langem einen hohen Stellenwert. So konnten wir seit 1990 unsere CO2-Emissionen bereits um über 80% reduzieren. Aber wir wollen mehr: deshalb wirkt die ProPotsdam aktiv am „Masterplan Klimaschutz“ der Landeshauptstadt Potsdam mit. In Kooperation mit den Stadtwerken werden hierbei gemeinsame Klimaschutzziele mit dem maßgeblichen Bestreben verfolgt, im Jahr 2040 vollständig CO2-neutral zu sein.

Im Hinblick auf die Stärkung der Nachhaltigkeit in der Wohnungswirtschaft und in der Wahrnehmung unserer gesellschaftlichen Verantwortung (CSR) haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, neben ökonomischen, auch ökologische und soziale Aspekte in die Sichtweisen des gesamten Unternehmens einzubringen. In einem immer stärkeren Maße wird die Ausgewogenheit dieser drei Aspekte bei möglichst allen Einzelentscheidungen im Unternehmen angestrebt, um für die heutigen und zukünftigen Generationen verantwortlich zu handeln. Hierbei unterscheiden wir in drei Hauptrichtungen, hinsichtlich:

  1. der Kunden: Sind unsere Leistungen und Produkte nachhaltig erbracht und nachhaltig in ihrer Nutzbarkeit?
  2. unseres Unternehmens: Entsprechen unsere Arbeitsmittel, -methoden und -organisationen den Grundsätzen der Nachhaltigkeit?
  3. unserer Gesellschafter: Welche nachhaltigen Beiträge können wir für die Landeshauptstadt Potsdam leisten?

Erfahren Sie mehr zu unseren konkreten Maßnahmen im Bereich Umweltschutz und Nachhaltiges Wohnen innerhalb unserer Klimaschutzstrategie.

 

Nachhaltigkeit spielt bei allen Entscheidungsprozessen der ProPotsdam eine wichtige Rolle. Sie aktiv zu leben und in unterschiedlicher Ausgestaltung umzusetzen, hat für uns einen enorm hohen Stellenwert

Gregor Heilmann, Energie, Umwelt, Stadtteilentwicklung, ProPotsdam

Einbindung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Eine erfolgreiche Umsetzung dieses Themas hängt vor allem von der Einbindung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ab. Um diesen Prozess zu unterstützen, ist der Gedanke der Nachhaltigkeit – als Signal an die Belegschaft – u.a. im Unternehmensleitbild  fest verankert. Durch die kontinuierliche Kommunikation der Leitsätze im Unternehmen wird eine Anpassung der konkreten Ausgestaltung der drei Aspekte der Nachhaltigkeit auf die sich stetig verändernden Gegebenheiten gewährleistet.

Gruppenbild der ProPotsdam-Mitarbeiter zum Unternehmensworkshop
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ProPotsdam vor dem Eingang unserer Firmenzentrale in der Pappelallee 4

ProPotsdam - ProKlima

Erfolgreiche Umsetzungen in Potsdam

Die ProPotsdam hat in den letzten Jahren zahlreiche Projekte im Sinne der Nachhaltigkeit für Generationengerechtigkeit und nachhaltiges Wohnen in Potsdam erfolgreich durchgeführt. So wurde im Bornstedter Feld ein besonderer Wohnungsbau fertiggestellt. Über einen Zeitraum von vier Jahren entstand gemeinsam mit dem KONVOI.Potsdam e.V. das frei finanzierte „Haus Konvoi“ als Modellprojekt für gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Mietwohnen. Menschen unterschiedlicher Alters- und Haushaltsgruppen haben hier auf rund 1.600 m² ein Zuhause.

 

Soziale Nachhaltigkeit beim Wohnen

  • Sozialer Wohnungsneubau in Potsdam
  • Bonusprogramme für Mieter
  • Spenden und Sponsoring für Projekte und Veranstaltungen wie „Stadt der Kinder“
  • Betrieb von Nachbarschaftstreffs und Bürgerhäusern:
  • Die jährliche Auslobung des Potsdamer Ehrenamtspreises
  • Die jährliche Auslobung des Sonderpreis Nachbarschaften (Integrationspreis der Landeshauptstadt Potsdam)
  • Die jährliche Auslobung des Wettbewerbs Gemeinsam für Potsdam in den Kategorien „Kunst & Kultur“, „Nachbarschaft & Soziales“, „Sport & Freizeit“ und „Natur & Umweltschutz“

 

Ökologische Nachhaltigkeit des Wohnens

  • Die begleitende Entwicklung des Stadtteils Drewitz zur Gartenstadt und somit zur „Zero Emission City“, u.a. durch die energetische Sanierung der eigenen Bestände im Rahmen der Klimaschutzstrategie der ProPotsdam
  • Umsetzung neuer Energiekonzepte und nachhaltigerer Wärmeversorgung durch Nutzung von Fernwärme und erneuerbaren Energien wie Biomasse (Pellets), Solarthermie und Wärmepumpen mit dem Ziel der Verbesserung des ökologisch nachhaltigen Wohnens
  • Umstellung des Betriebsstromes der Liegenschaften und Installation von Photovoltaikanlagen auf den Dachflächen
  • Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte bei Neubauvorhaben: Einrichtung von Fahrradabstellmöglichkeiten auch für Lastenräder und E-Bikes sowie Bereitstellung von Elektrolademöglichkeiten für PKWs und Organisation von Kooperationen mit Carsharing-Anbietern
  • Mitwirkung am Masterplan Klimaschutz der Landeshauptstadt Potsdam
  • Unternehmensinterne Maßnahmen:
    • Nutzung von Ökopapier und umweltfreundlicher Druckverfahren bei der Herstellung von Printprodukten
    • Bereitstellung von Fahrrädern, E-Bikes und E-Autos für Dienstfahrten
    • Bereitstellung der Umweltkarte für den ÖPNV für die Mitarbeiter
    • Entwicklung einer vollumfassenden Dekarbonisierungsstrategie, auf dessen Basis die CO2-Emissionen seit 1990 um über 80% reduziert werden konnten

 

Nachhaltiges Wohnen aus Ökonomischer Sicht Nachhaltigkeit

Der ökonomische Faktor bildet die Basis für die Unternehmensausrichtung im Rahmen der Nachhaltigkeit. Unabhängig von der Gesellschaftsform des Unternehmens ist die Vermeidung von Verlusten eine Grundvoraussetzung für langfristig erfolgreiches wirtschaftliches Handeln.


Weiterführende Informationen

Social Links

Social Media