Meta Navigation

Aktuelle Informationen

Hauptnavigation

Aktuelle Informationen

Grafik verweist auf aktuelle Informationen der ProPotsdam

Im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen zur Corona-Epidemie sowie die damit verbundenen Restriktionen für das öffentliche Leben möchten wir Sie an dieser Stelle über die Maßnahmen des Unternehmensverbundes ProPotsdam informieren und auf dem Laufenden halten. Bis auf den Servicepoint in der Friedrich-Ebert-Straße sind unsere Servicepoints für den Kundenbetrieb geschlossen. Wir sind für Sie über unsere telefonische Kundenhotline 0800 24 7 365 1, per E-Mail mieterservice@propotsdam.de und über Kunden-App erreichbar. 

Informationen für Mieterinnen und Mieter

Servicepoint Friedrich-Ebert-Straße
Mieter und Interessenten werden in unserem Service-Point in der Friedrich-Ebert-Straße Mo – Di sowie Do – Fr von 9:00 bis 13:30 Uhr beraten. Mo – Fr können Sie auch am Nachmittag von 14:00  bis 18:00 Uhr beraten werden.

Servicepoint Pappelallee
An unserem Servicepoint in der Pappelallee 4 haben wir Mo – Fr jeweils in der Zeit von 9:00 – 18:00 Uhr für Sie und Ihre Anliegen geöffnet.

Servicepoint Konrad-Wolf-Allee
Unser Servicepoint in der Konrad-Wolf-Allee ist wieder für Sie wie folgt geöffnet: Mo – Di sowie Do – Fr von 9:00 bis 13:00 Uhr. Von Mo – Do werden Sie auch am Nachmittag von 14:00 bis 18:00 Uhr beraten.

Reparaturen
Im Moment konzentrieren wir uns darauf, die für Sie wichtigsten Reparatur- und Dienstleistungen gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen sicherzustellen. Bitte melden Sie uns in den nächsten Tagen nur dringend notwendige Reparaturen bzw. haben Sie Verständnis, falls bestimmte Reparaturen nicht kurzfristig beseitigt werden können. Damit können Sie uns unterstützen.

Nachbarschaft
Viele Unternehmen haben Homeoffice eingerichtet, möglicherweise benötigt ihr Nachbar Hilfe und Unterstützung. Bitte gehen Sie miteinander in Ihrer Nachbarschaft rücksichtsvoll um, seien Sie achtsam und helfen sich gegenseitig. 

Spielplätze
Unsere Spielplätze sind seit dem 9. Mai 2020 wieder geöffnet. Wir bitten alle Kinder und Eltern, die Hygieneregeln vor Ort einzuhalten. 

Mieten
Aktuell ist nicht abzusehen, wie lange uns die Corona-Epidemie beschäftigen wird. Wir lassen unsere Mieterinnen und Mieter unabhängig davon, ob sie Wohnungs- oder Gewerbemieter sind, nicht allein. Gemeinsam arbeiten wir bei durch die Corona-Epidemie ausgelösten finanzielle Schwierigkeiten unter Berücksichtigung der von der öffentlichen Hand eingeleiteten Hilfsmaßnahmen an Lösungen. Dazu zählt auch das Wohngeld, das unter diesem Link beantragt werden kann.

Unter anderem darüber haben wir unsere Mieter bereits per Aushang in allen Häusern informiert. Unsere Mieterinnen und Mieter können uns jederzeit per E-Mail unter Mieterservice@ProPotsdam.de oder über unsere KundenApp erreichbar und ihre individuelle Situation schildern.

Die ProPotsdam benötigt die Mieteinnahmen für die laufenden Zins- und Tilgungsleistungen der erfolgten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, für Zahlungen an Handwerksunternehmen für Reparaturen in den Wohnungen und Bauleistungen für Neubau- und Sanierung sowie zur Begleichung aller Betriebskosten, insbesondere Wasser und Abwasser, Abfallentsorgung, Fernwärme. Auch die weiteren Kosten der Hausbewirtschaftung und Wohnungsverwaltung, inkl. des Betriebs der Begegnungsstätten in den Wohngebieten, sowie Spenden und Sponsoring vieler gemeinnütziger Einrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam werden über die Mieten finanziert.

Auch in der Bundesregierung hat man die möglichen Folgen für den Wohnungsmarkt und insbesondere für die Mieterinnen und Mieter im Blick. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz prüft Möglichkeiten, wie Mieterinnen und Mieter, die infolge der Epidemie in finanzielle Schwierigkeiten kommen, geschützt werden können.

 

Kinderhände pflanzen einen Baum

Spenden und Sponsoring - Wir stehen zu unserer Zusage

Trotz der zahlreichen Absagen für Veranstaltungen in Potsdam sind alle für 2020 erteilten Spenden- und Sponsoringzusagen für die ProPotsdam verbindlich. Die Fördergelder werden ausgezahlt. Alle Informationen zum Spenden- und Sponsoringprogramm finden Sie hier.

Mieterinformation zur aktuellen Situation

Nachbarschaftshäuser gGmbH

Alle Nachbarschafts- und Begegnungshäuser der Soziale Stadt ProPotsdam gGmbH sind wieder geöffnet. 

Friedrich-Reinsch-Haus
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen durch ihre langjährige Arbeit in den Quartieren über sehr gute Netzwerke, um hilfebedürftige Mieterinnen und Mieter zu unterstützen. In enger Abstimmung und in Kooperation mit dem Quartiersmanagement und dem Bürgerhaus am Schlaatz werden verschiedene Formen und Möglichkeiten der Nachbarschaftshilfe geprüft - von rein praktischer Hilfe beim Einkaufen über sozialpsychologische Unterstützung durch Anrufe bei alleinstehenden Menschen bis hin zu einer online-Ausgabe der erfolgreichen  Schlaatzer Kulturreihe "Zum Gerupften MIlan" mit Künstlerinnen und Künstlern aus Potsdam. Bereits jetzt werden Hilfegesuche per Einwurf in den Briefkasten am Milanhorst.

Entsprechend der neuen SARS-CoV-2-Umgangsverordnung des Landes Brandenburg, gültig seit 15. Juni 2020, ist das Haus wieder geöffnet, Kurse finden wieder statt. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei Ihrem Kursleiter / Ihrer Kursleiterin oder direkt im Friedrich-Reinsch-Haus, wann und unter welchen Bedingungen die Angebote wieder stattfinden. Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln gelten dabei selbstverständlich weiterhin.

Tel.: 0331 2019704
E-Mail: info@milanhorst-potsdam.de

Homepage: www.milanhorst-potsdam.de

 

oskar - Das Begegnungszentrum in der Gartenstadt Drewitz
Das oskar hat unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln wieder seine Türen geöffnet. Über die derzeit stattfindenden Angebote können Sie sich auf der Website des oskar informieren bzw. telefonisch anfragen. Nach wie vor gilt die telefonische Sprechstunde des oskar: Montag bis Donnerstag, 09:00-15:00 Uhr sowie die nachfolgenden Hilfsangebote.

Tel.: 0331 2019704 und 0331 2019705
Mobil: 0178 278 44 01

E-Mail: info@oskar-drewitz.de

Hilfe für die Risikogruppen (ausgeschlossen Quarantäne!) in der Gartenstadt Drewitz

  • diese umfasst Einkaufshilfen, Apothekengänge
  • Einkaufsliste kann in den Sprechzeiten telefonisch oder per E-Mail angegeben werden
  • Alternativ können Zettel im Briefkasten des oskar. eingeworfen werden mit folgenden Angaben: Vornahme / Name / Telefon / E-Mail / Stichwort zum Anliegen – der Briefkasten wird täglich geleert

Kaffeeklatsch am Telefon mit Silvia, Margitta und Rike immer freitags 14-16 Uhr

  • für Menschen welche unter der Isolation leiden und einfach mal schnacken möchten
  • bei Interesse Telefonnummer zu den Sprechzeiten hinterlassen

Unterstützung Nähprojekt Atemschutzmasken für Pflegepersonal

  • Nähmaschine und Schnittmuster können im oskar. ausgeliehenen werden
  • Stoffe müssen atmungsaktiv sein und einer Kochwäsche (90°C) standhalten
  • fertige Masken können im oskar. zur Weiterreichung abgegeben oder eigenständig gespendet werden

Informationen für Nachbarn

  • Nachbarn können sich zu den telefonischen Sprechzeiten über die aktuelle Lage und Restriktionen informieren (wir nehmen dabei Bezug auf aktuelle Meldungen des RKI und der Bundesregierung)
  • Mehrsprachige Informationen und Beratung für Menschen mit Migrations- oder Fluchthintergrund  – Kulturlotsin Patricia Vester mobil: 0152 0379 82 96

Unterstützung für Kulturschaffende

  • (Solo-)Künstler können kostenlos den großen Saal des oskar. und die technische Infrastruktur für Live-Streaming-Konzerte/Performances nutzen

www.oskar-drewitz.de 

Weitere News aus dem Unternehmensverbund

Volkspark Potsdam
Der Volkspark Potsdam ist wieder jeden Tag von 5:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Die Spielplätze im nördlichen Bereich können seit dem 9. Mai 2020 wieder unter Einhaltung der Hygieneregeln genutzt werden, auch der Waldpark mit seinen zwei Spielflächen steht wieder zur Verfügung. 

Seit Freitag, den 15. Mai 2020, sind die Sportanlagen im Volkspark Potsdam wieder zur Nutzung freigegeben. Dazu zählen neben diversen Sportfeldern für Ballsport (Beachvolleyball, Fußball, Basketball) auch die Skateranlage, der Discgolf-Parcours, die Boulderwand, der Fitnessparcours sowie der Fitnesstrail und einige Tischtennisplatten. Aber auch hier gilt wie bei der Nutzung der Spielplätze, dass die geltenden Abstands-, Hygiene- und Kontaktregeln einzuhalten sind. Die Einhaltung wird weiterhin kontrolliert.

Das Wasserbecken des Wasserspielplatzes ist seit dem 17. Juni 2020 wieder geöffnet und kann zur Erfrischung und Erholung genutzt werden. Neugestaltete Spielbereiche bieten zudem noch mehr Möglichkeiten zum Spielen und Erkunden. Es sind die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Die Einhaltung wird weiterhin kontrolliert.

 

Sportpark Luftschiffhafen
Ab dem 15. Mai darf – nach der Aktualisierung der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 des Landes Brandenburg vom 08.05.2020 – der Breiten- und Freizeitsport (Vereinssport) auf den Außenanlagen des Sportparks Luftschiffhafen wieder trainieren.

Die Landeshauptstadt Potsdam hat dazu am 14. Mai 2020 eine entsprechende Mitteilung veröffentlicht: Die Nutzung der Sportanlagen im Außenbereich kann ausschließlich unter Beachtung der Abstands- und Hygieneregeln erfolgen. Die Vereine sind aufgefordert das Infektionsrisiko der Sportlerinnen und Sportler durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen zu reduzieren. Die Trainingszeiten für die Außenanlagen bleiben wie vereinbart bestehen und können ab dem 15. Mai 2020 wieder genutzt werden. Die WC-Anlagen im Verbinder der Schwimmhalle stehen für Sie zur Verfügung.

Öffentliche Führungen in Krampnitz starten wieder
Die kostenfreien öffentlichen Führungen über das ehemalige Kasernengelände in Krampnitz werden ab August unter Einhaltung entsprechender Hygiene- und Abstandsregeln mit reduzierten Gruppengrößen fortgesetzt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich damit künftig wieder vor Ort über die Planungen für das künftige Stadtquartier in Krampnitz informieren, das in den kommenden 10 bis 20 Jahren für bis zu 10.000 Menschen entwickelt wird. Der Entwicklungsträger Potsdam hatte die beliebten Rundgänge zuvor aufgrund der Ausbreitung von Covid-19 ausgesetzt.

Die Führungen finden bis Ende September sonntags um 11 Uhr statt und sind für alle Besucherinnen und Besucher kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung jedoch zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann auf www.potsdamtourismus.de sowie in den Tourist Informationen am Alten Markt und im Potsdamer Hauptbahnhof oder telefonisch unter 0331 27558899 erfolgen.

Social Links

Social Media