Aktuelle Informationen

Hauptnavigation

Grafik verweist auf aktuelle Informationen der ProPotsdam

Im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen zur Corona-Epidemie sowie die damit verbundenen Restriktionen für das öffentliche Leben möchten wir Sie an dieser Stelle über die Maßnahmen des Unternehmensverbundes ProPotsdam informieren und auf dem Laufenden halten. Bitte beachten Sie die in den geöffneten Servicepoints ausgewiesenen Abstands- und Hygieneregeln sowie die Mundschutzpflicht. Selbstverständlich sind wir auch weiterhin über unsere telefonische Kundenhotline: 0800 24 7 365 1, per E-Mail: mieterservice@propotsdam.de und über unsere ProPotsdam-Kunden-App erreichbar. 

Logo der Corona-Warn-App

Wir nutzen die kostenfreie Corona-Warn-App des Bundesministeriums, um mitzuhelfen, Infektionsketten schneller zu unterbrechen. Die App hilft festzustellen, ob jemand in Kontakt mit einer infizierten Person geraten ist und ob daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen könnte. Je häufiger die App genutzt wird, desto schneller lassen sich mögliche Infektionsketten feststellen und unterbrechen.

Corona-Warn-App Download

für Apple-Geräte zum App Store

für Android zum Google Play Store

ProPotsdam Mieterinformation zur aktuellen Situation

Informationen für Mieter*innen

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie stehen unsere Service-Points nur nach telefonischer Terminvereinbarung zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sie erreichen uns bequem über unsere ProPotsdam-App oder per E-Mail: Mieterservice@ProPotsdam.de. Selbstverständlich sind wir telefonisch, täglich 24 Stunden, kostenfrei erreichbar: 0800 24 7 365 1. In dringenden Fällen vereinbaren Sie einen persönlichen Termin über unsere Hotline oder per E-Mail. Sie erhalten Zugang zum Servicepoint mit Ihrem vereinbarten Termin.

Im Moment konzentrieren wir uns darauf, die für Sie wichtigsten Reparatur- und Dienstleistungen gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen sicherzustellen. Bitte melden Sie uns in den nächsten Tagen nur dringend notwendige Reparaturen bzw. haben Sie Verständnis, falls bestimmte Reparaturen nicht kurzfristig beseitigt werden können. Damit können Sie uns unterstützen.

Nachbarschaft

Bitte gehen Sie miteinander in Ihrer Nachbarschaft rücksichtsvoll um, seien Sie achtsam und helfen sich gegenseitig. 

Spielplätze

Unsere Spielplätze sind geöffnet. Wir bitten alle Kinder und Eltern, die Hygieneregeln vor Ort einzuhalten. 

Wir lassen unsere Mieter*innen unabhängig davon, ob sie Wohnungs- oder Gewerbemieter*in sind, nicht allein. Gemeinsam arbeiten wir bei durch die Corona-Epidemie ausgelösten finanzielle Schwierigkeiten unter Berücksichtigung der von der öffentlichen Hand eingeleiteten Hilfsmaßnahmen an Lösungen. Dazu zählt auch das Wohngeld, das unter diesem Link beantragt werden kann.

Unter anderem darüber haben wir unsere Mieter*innen bereits per Aushang in allen Häusern informiert. Unsere Mieter*innen können uns jederzeit per E-Mail unter Mieterservice@ProPotsdam.de oder über unsere ProPotsdam-Kunden-App erreichen und ihre individuelle Situation schildern.

Die ProPotsdam benötigt die Mieteinnahmen für die laufenden Zins- und Tilgungsleistungen der erfolgten Neubau- und Sanierungsmaßnahmen, für Zahlungen an Handwerksunternehmen für Reparaturen in den Wohnungen und Bauleistungen für Neubau- und Sanierung sowie zur Begleichung aller Betriebskosten, insbesondere Wasser und Abwasser, Abfallentsorgung, Fernwärme. Auch die weiteren Kosten der Hausbewirtschaftung und Wohnungsverwaltung, inkl. des Betriebs der Begegnungsstätten in den Wohngebieten, sowie Spenden und Sponsoring vieler gemeinnütziger Einrichtungen in der Landeshauptstadt Potsdam werden über die Mieten finanziert.

Auch in der Bundesregierung hat man die möglichen Folgen für den Wohnungsmarkt und insbesondere für die Mieter*innen im Blick. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz prüft Möglichkeiten, wie Mieter*innen, die infolge der Epidemie in finanzielle Schwierigkeiten kommen, geschützt werden können.

Nachbarschaftshäuser gGmbH

Alle Nachbarschafts- und Begegnungshäuser der Soziale Stadt ProPotsdam gGmbH sind geöffnet. 

Das Friedrich-Reinsch-Haus hat für Besucher*innen geöffnet. Derzeit stattfindende Veranstaltungen können auf der Homepage der Einrichtungen eingesehen werden. Es gilt die 3-G Regel (geimpft, genesen, getestet) beim Betreten der Einrichtung. Bei Beratungs- und Hilfeanliegen wird um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Bitte informieren Sie sich darüber hinaus bei ihren Kursleiter*innen oder bei den Mitarbeitenden vor Ort, welche Regeln im Speziellen gelten. Die Mitarbeitenden stehen von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 15 Uhr telefonisch und persönlich für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

Tel.: 0331 5504169
E-Mail: info@milanhorst-potsdam.de
Homepage: www.milanhorst-potsdam.de

Das oskar. hat unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln seine Türen geöffnet. Über die derzeit stattfindenden Angebote können Sie sich auf der Website des oskar. informieren bzw. telefonisch anfragen. Bitte beachten Sie, das das oskar. im Gebäudekomplex der Grundschule „Am Priesterweg“ integriert ist und daher während der Zeit des Schulunterrichts (Mo – Fr von 08:00 – 14:00 Uhr ) nur unter 3G-Bedingungen (geimpft, genesen, getestet) betreten werden darf.

Das oskar. Team steht Ihnen gern beratend oder mit praktischer Hilfe zur Seite. Sie können uns mit Ihren Anliegen, Wünschen, Sorgen gern persönlich, telefonisch, per Mail oder über unseren Briefkasten kontaktieren.

Tel.: 0331 2019704 und 0331 2019705
E-Mail: info@oskar-drewitz.de
Homepage: www.oskar-drewitz.de

Weitere News aus dem Unternehmensverbund

Volkspark Potsdam

Der Volkspark Potsdam ist jeden Tag von 5:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Die Spielplätze im nördlichen Bereich können unter Einhaltung der Hygieneregeln genutzt werden, auch der Waldpark mit seinen zwei Spielflächen steht zur Verfügung. Neugestaltete Spielbereiche des Wasserspielplatzes bieten noch mehr Möglichkeiten zum Spielen und Erkunden. Es sind die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. 

Seit 4. März 2022, können bis auf wenige Ausnahmen alle Sportanlagen im Volkspark Potsdam wieder ohne Einschränkungen genutzt werden. Grundlage ist die 3. SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vom 22. Februar 2022, laut der seit 4. März 2022 neue Lockerungen für den Sport im Freien gelten. Damit entfallen die Zugangsbeschränkungen künftig auch für die Anlagen des Mannschaftssports. Bitte beachten: Wie in jedem Jahr werden die Rasenfußballplätze frühestens Mitte April freigegeben, da sich die Spielflächen bis dahin noch regenerieren müssen. Konkret betrifft dies den Bolzplatz im Remisenpark sowie den Fußballplatz im Veranstaltungswall. Ersatzweise können Flächen im Wiesenpark genutzt werden, dort werden Fußballtore aufgestellt. Darüber hinaus kann der Kunstrasenplatz im Kleinen Wiesenpark wieder bespielt werden.

Die Nutzung der Sportanlagen kann ausschließlich unter Beachtung der jeweils geltenden Abstands- und Hygieneregeln erfolgen. Die Vereine sind aufgefordert das Infektionsrisiko der Sportlerinnen und Sportler durch geeignete technische oder organisatorische Vorkehrungen zu reduzieren.

Derzeit gibt es keine Corona bedingten Einschränkungen im Trainings- und Wettkampfbetrieb.

 

ProPotsdam in Sozialen Netzwerken

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen