Meta Navigation

Hauptnavigation

Pressemeldung

Für Potsdam – Projekte für Nachbarschaft und Integration

22.09.2016

Die ProPotsdam GmbH hat heute die zehn besten Projekte beim Förderwettbewerb „Für Potsdam 2016“ ausgezeichnet. Die meisten Online-Stimmen erhielt der Verein „RokkaZ e.V.“ für sein Projekt „Potsdam goes Orlando“, das es jüngeren HipHop-Tänzern des Vereins ermöglichen soll, an den Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in den Vereinigten Staaten teilzunehmen. Den zweiten Platz belegte das Welcome Dinner, das unter dem Motto „Sharing a meal brings people together“ – Potsdamer mit Flüchtlingen an einem Abend an einem (Ess-)Tisch zusammenbringt. Das Projekt „FZP goes New York“ des SG Fanfarenzugs Potsdam wurde Dritter.

 

Beim Förderwettbewerb für Nachbarschaftsprojekte hatten sich 22 Potsdamer Vereine und andere Organisationen mit Ihren Ideen und Projekten beworben. Ziel war es, das Engagement der zahlreichen ehrenamtlich engagierten Potsdamer zu würdigen sowie die Organisationen und ihre Projekte bekannter zu machen. Für den Wettbewerb „Für Potsdam 2016“ hat die ProPotsdam einen Gesamtbetrag in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung gestellt.

 

Die eingereichten Ideen mit den jeweiligen Projektbeschreibungen wurden auf der Internetseite www.fuer-potsdam.de vom 13. Juli bis zum 18. September dargestellt. Jeder Bewerber konnte für sein Projekt werben, um so möglichst viele Online-Stimmen für sich zu generieren. Insgesamt ist die Rekordzahl 4852 Stimmen für die vielfältigen Projekte abgegeben worden. Eine Steigerung um 40 Prozent gegenüber den beiden Vorjahren

 

„Diese hohe Teilnehmerzahl ist ein großer Erfolg für den Wettbewerb. Es zeigt, dass das Interesse groß ist, das Engagement für Nachbarschaft und Integration in Potsdam zu unterstützen. Da sich in erster Linie Potsdamer an der Abstimmung beteiligten und somit über die Verteilung der Mittel abgestimmt haben, ist dieser Wettbewerb eine weitere wichtige Säule unserer Kooperations- und Förderaktivitäten in der Landeshauptstadt Potsdam“, erklärte ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal bei der Überreichung der Urkunden an Vertreter der ausgezeichneten Vereine.

 

Die zehn bestplatzierten Projekte im Überblick:

Mit 1204 Stimmen hat der RokkaZ e.V. mit dem Projekt "Potsdam goes Orlando" den 1. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 5.000 Euro.

Mit 630 Stimmen hat die Initiative Welcome Dinner mit dem Projekt "Welcome Dinner Potsdam" den 2. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 3.000 Euro.

Mit 446 Stimmen hat der Fanfarenzug Potsdam e.V. mit den Projekt "FZP goes New York" den 3. Platz erricht und erhält eine Fördersumme von 2.000 Euro.

Mit 396 Stimmen hat der Stadtjugendring Potsdam mit dem Projekt "breakLife PDM" den 4. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 1.500 Euro.

Mit 284 Stimmen hat der Förderverein der Waldstadt Grundschule e.V. mit dem Projekt "Inbetriebanhme des Teichbachlaufs der Waldstadt Grundschule" den 5. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 1.000 Euro.

Mit 281 Stimmen hat der American Football Potsdam Royals e.V. mit dem Projekt "Bambini Flag" den 6. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme 500 Euro.

Mit 261 Stimmen hat der Crosslevel e.V. mit dem Projekt "Tanzen ist wie träumen, nur mit Beinen" den 7. Platz erreicht und erhält einen Fördersumme von 500 Euro.

Mit 238 Stimmen hat die Initaitive NullDrei FM mit dem Projekt "NullDrei FM – mehr als nur ein Spieltagsradio" den 8. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 500 Euro.

Mit 215 Stimmen hat die Kulturlobby Potsdam mit dem Projekt "Kulturlobby - Rechenzentrum, Bandproberäume, Vernetzung" den 9. Platz erreicht und erhält eiine Fördersumme von 500 Euro.

Mit 182 Stimmen hat das erzählWerk e.V. mit dem Projekt "Verbale! Interkulturelles Erzählfestival, 12. bis 17. September 2016" den 10. Platz erreicht und erhält eine Fördersumme von 500 Euro.

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media