Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

Das Bild zeigt den neuen Kunstrasenplatz im Volkspark.

Zusätzlicher Raum für Sport im Volkspark

18.12.2019

Zwei neue Sportflächen für Fußball und Basketball wurden heute im Volkspark durch den Geschäftsführer des Entwicklungsträgers Bornstedter Feld, Bert Nicke, eröffnet. Die Bauarbeiten für den neuen 800 Quadratmeter großen Kunstrasenplatz mit angrenzendem 100 Quadratmeter großem Streetballfeld hatten im September begonnen und sind mit dem Einbau von Toren und Ballfangzäunen nun abgeschlossen worden.

„Mit dem neuen Kleinspielfeld im Volkspark schaffen wir für die Kinder und Jugendlichen im Bornstedter Feld ein weiteres attraktives Angebot für ihre Freizeitgestaltung“, erklärt Bert Nicke, Geschäftsführer des Entwicklungsträgers Bornstedter Feld. „Diese Sportflächen sind damit auch ein wichtiges Puzzleteil bei der Fertigstellung des Bornstedter Feldes, das sich insbesondere bei jungen Familien einer hohen Beliebtheit erfreut“, ergänzt Nicke.

Bereits vor dem Bau des Kleinspielfeldes wurden die Angebote für Breitensport im Volkspark ausgebaut: Im Frühsommer wurde im Rahmen eines Kooperationsprojektes zwischen dem Volkspark, dem Deutschen Turner-Bund sowie der Barmer Ersatzkasse der Fitness-Trail mit verschiedenen Lauf- und Turnübungen ins Leben gerufen. Auch der bestehende Sportparcours des Volksparkes wurde im Zuge der Verlagerung in den Waldpark erweitert und durch zusätzliche Elemente für Seniorensport aufgewertet.

Bei der Errichtung des Kleinspielfeldes, das sich außerhalb des eintrittspflichtigen Bereiches des Volksparkes befindet, wurde zudem ein Kunstrasen ohne Einstreumaterial aus Kunststoff genutzt und damit die Emission von Mikroplastik reduziert. Die Baukosten für das Projekt, dessen Umsetzung im Januar in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen wurde, betragen rund 310.000 Euro. (sbr)

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media