Fragen und Antworten

Hauptnavigation

Fassade der sanierten Wohngebäude "Rolle" in der Gartenstadt Drewitz

Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zur Gartenstadt Plus? Wir geben Ihnen die Antworten. Erfahren Sie mehr über den Neubau und die Sanierung in der Gartenstadt Drewitz. Wir erklären das Parkraumkonzept und die Auswirkungen der Bauarbeiten auf die Parkraumsituation.

Die ProPotsdam-Bestände im Hertha-Thiele-Weg 1–11u, im Willy-A.-Kleinau-Weg 18–30g und in der Wolfgang-Staudte-Straße 20–24g werden saniert. Nach der Sanierung stehen 174 Wohnungen bereit, 127 davon belegungsgebunden.

Zudem wird an der Slatan-Dudow-Straße der erste Neubau der ProPotsdam im Quartier seit den 1990er-Jahren errichtet. Hier werden 230 Wohnungen für Singles und Familien, Student*innen und Senior*innen gebaut. Die Bandbreite reicht von 1-Zimmer-Wohnungen mit 30 Quadratmetern bis hin zu 5-Zimmer-Wohnungen mit 100 Quadratmetern.

Parallel dazu erneuert die ProPotsdam im Auftrag der Landeshauptstadt Potsdam Straßenräume zwischen dem Willy-A.-Kleinau-Weg und der Slatan-Dudow-Straße.

Während der einzelnen Bauphasen sind alle Hauseingänge jederzeit (zu Fuß und Fahrrad) erreichbar. Bei Veränderungen der Wegeführungen je Bauphase werden die Anwohner*innen rechtzeitig informiert.

Die Baumaßnahmen starten im Herbst 2023 und werden vier bis fünf Jahre andauern.

Die Sanierungsmaßnahmen im Hertha-Thiele-Weg, im Willy-A.-Kleinau-Weg und in der Wolfgang-Staudte-Straße beginnen im 1. Quartal 2024 und werden voraussichtlich im 2. Quartal 2026 beendet sein.

Der Neubau an der Slatan-Dudow-Straße soll von 2025 bis 2027 entstehen.

Die Straßenräume zwischen dem Willy-A.-Kleinau Weg und der Slatan-Dudow-Straße werden voraussichtlich mit Beginn März 2024 innerhalb eines Jahres erneuert.

Für das Neubauvorhaben ist die Nutzung von Landesfördermitteln für die Schaffung sozialen Wohnraums geplant. So wird die ProPotsdam die Wohnungen mietpreis- und belegungsgebunden anbieten. Die Mieten liegen bei den mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen für WBS- sowie WBS+-Berechtigte bei 6,50 Euro/m² (WBS) bzw. 9,00 Euro/m² (WBS+40%) und 12,00 Euro/m² (WBS+60%).

Diese Wohnungen stehen für WBS- sowie WBS+-Berechtigte zur Verfügung.

Das Stellplatzmanagement macht die Umsetzung des Gartenstadt-Konzepts überhaupt erst möglich: Durch die Verlagerung des ruhenden Verkehrs und die Bewirtschaftung der Stellflächen werden sowohl CO2 eingespart als auch Emissionen wie Abgase vermindert, da der Suchverkehr weitestgehend wegfällt.

Fahrzeuginhaber*innen, die wohnhaft in Drewitz sind und einen gültigen Mietvertrag haben, können im Wohngebiet je nach Verfügbarkeit einen persönlichen oder einen Wohngebietsstellplatz anmieten. Wer in Drewitz arbeitet, aber dort nicht lebt, kann eine Tageskarte erwerben, die zur Nutzung der Wohngebietsstellplätze montags bis freitags (außer Feiertage) entweder von 07:00 bis 18:00 Uhr oder von 07:00 bis 20:00 Uhr berechtigt. Weitere Informationen zur Mietung von Stellplätzen finden Sie hier

In Zuge der Sanierung des sogenannten Quartiers 12, gelegen zwischen Willy-A.-Kleinau-Weg, Wolfgang-Staudte-Straße und Hertha-Thiele-Weg, werden durch den Einbau von Aufzügen rund 50 Wohnungen barrierefrei erschlossen. In den Zuwegungen gibt es keine Schwellen, alle Wege auch im Hof, haben ein Gefälle deutlich geringer als 6%. Für den barrierefreien Zugang aller Wohnungen im Neubau an der Slatan-Dudow-Straße ist in dem fünfgeschossigen Gebäude an jedem Aufgang ein Aufzug vorgesehen.

Ja mit Ausnahme von 3 Wohnungen am Willy-A.-Kleinau-Weg, d.h. 225 Wohnungen haben Terrassen bzw. Balkone.

Der Innenhof wird begrünt und mit Bäumen entsprechend der Vorgaben der Unteren Naturschutzbehörde bepflanzt und mit Spielflächen versehen, die auch für Erwachsene eine hohe Aufenthaltsqualität besitzen. Über die Zugänge verbinden sich die Innenhofflächen mit dem umliegenden öffentlichen Raum. Für die Energieversorgung wird Photovoltaik mit Nutzung durch die Bewohner*innen im Mieterstrommodell und ergänzende Nutzung der Fernwärme geplant.

In den Außenanlagen der zu sanierenden Wohnungen im Hertha-Thiele-Weg, im Willy-A.-Kleinau Weg und in der Wolfgang-Staudte-Straße wird die Bepflanzung weitestmöglich erhalten und mit pflegeleichten, einheimischen Gehölzen, Bodendeckern und Gräsern ergänzt. Der Naturschutz profitiert davon dank einer Kultivierung von einheimischem Vogelnährgehölzen, Nistgehölzen und Insektenweiden. Die Rasenflächen bleiben intakt. Auf den Dächern werden zudem Photovoltaikanlagen installiert. Die damit erzeugte Energie wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist.

Durch den Neubau und die Straßenbauarbeiten wird es im Bereich Slatan-Dudow-Straße, Wolfgang-Staudte-Straße sowie im Willy-A.-Kleinau-Weg zu temporären Einschränkungen kommen. Betroffene Stellplatzmieter*innen werden rechtzeitig informiert und erhalten einen Ausweichstellplatz.

Während der Bauarbeiten werden für die betroffenen persönlichen Stellplatzmieter*innen und Wohngebietsstellplatzmieter*innen Ausweichparkflächen geschaffen. Hierfür werden eine temporäre Stellplatzanlage auf der Fläche des zukünftigen Neubaus sowie eine Baustraße gebaut. Alle betroffenen persönlichen Stellplatzmieter*innen und Wohngebietsstellplatzmieter*innen erhalten rechtzeitig eine Information ab wann die Ausweichparkflächen zu nutzen sind.

Aufgrund von Bauarbeiten am Willy-A.-Kleinau-Weg werden die persönlichen Stellplätze auf einen Teil der Wohngebietsstellplätze an der Slatan-Dudow-Str. verlegt. Ein Teil der Wohngebietsstellplätze erhält daher eine Stellplatznummerierung. Mieter*innen der persönlichen Stellplätze werden über ihren persönlichen Ausweichstellplatz, welcher während der Erschließungsmaßnahme zu nutzen ist, informiert.

Aufgrund von Bauarbeiten am Willy-A.-Kleinau-Weg wird ein Teil der Wohngebietsstellplätze an der Slatan-Dudow-Str. zu persönlichen Stellplätzen umfunktioniert. Deshalb ist es notwendig, dass ein Teil dieser Wohngebietsstellplätze eine Nummerierung erhält. Damit die Anzahl der Wohngebietsstellplätze auch während der Bauarbeiten erhalten bleibt, wird auf der Fläche des zukünftigen Neubaus eine Ersatzstellplatzfläche geschaffen. Die Wohngebietsparkkarteninhaber*innen der Parkzone Zone 4 erhalten eine Übersicht über die 2024 zu nutzenden Wohngebietsstellplätze.

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf der Seite der ProPotsdam unter www.propotsdam.de/gartenstadt-plus oder über den WhatsApp-Kanal Gartenstadt Plus.

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen