Meta Navigation

Pressemeldung

Hauptnavigation

Pressemeldung

ProPotsdam präsentiert DDR-Kunst im Sportpark Luftschiffhafen

24.11.2020

 Sie waren in den letzten Jahren zum Teil nur für Eingeweihte zu besichtigen. Die Rede ist von den Kunstwerken diverser DDR-Künstlerinnen und Künstler. Auf dem Areal am Luftschiffhafen erfolgten in den letzten Jahren mehrere Modernisierungsmaßnahmen an den unterschiedlichsten Gebäudebestandteilen des Sportparks. Betroffen davon waren auch etliche Exponate, die zur Sicherung fachgerecht gesichert und eingelagert wurden.

Diese sollen nach Fertigstellung des Baus der neuen Schulsporthalle am Luftschiffhafen erneut im öffentlichen Raum präsentiert, um sie für Sportler und Besucher wieder erlebbar zu machen. In letzter Zeit ist das Interesse an den Kunstwerken wieder deutlich gestiegen. Um die Exponate auch in der Zwischenzeit interessierten Kunstliebhabern zugänglich zu machen, wird im Foyer der MBS-Arena ab Januar 2021 eine Ausstellung mit Werken von Dorothea Nerlich und Wolfgang Knorr zu sehen sein.

„Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir über ein Kunsterbe im Sportpark Luftschiffhafen verfügen, welches wir wieder beleben wollen! Die vorhandenen und gesicherten Werke waren und sind ein wichtiger Bestandteil der Geschichte dieses Geländes, die wir auch in Zukunft gebührend in den Sportpark integrieren möchten", so Dirk Wolfgramm, Geschäftsführer der Luftschiffhafen Potsdam GmbH.

Neben den Exponaten der genannten Künstler wird auch die Bronzebüste von Turnvater Friedrich Ludwig Jahn ab Januar im Foyer der MBS-Arena präsentiert. (sae)

Zugehörige Dateien

Social Links

Social Media