Pressemeldung

Hauptnavigation

Luftaufnahme mit Blick über ein neu gebautes Wohnquartier

Sperrung Am Alten Friedhof

24.05.2024

Erschließungsarbeiten für weitere 540 Wohnungen schreiten voran

Die Straße Am Alten Friedhof muss vom 27. Mai 2024 bis voraussichtlich zum Jahresende gesperrt werden, da hier im Zuge von Erschließungsarbeiten Leitungen um- und neuverlegt werden und die Straße saniert wird.

Pkw-Nutzer und -Nutzerinnen, die zur Kolonie Daheim wollen, können weiterhin über den Schlaatzweg bzw. über die Schlaatzstraße fahren. Für Fußgänger und Fußgängerinnen sowie Fahrradfahrer und Fahrradfahrerinnen ist es zudem möglich zwischen der Heinrich-Mann-Allee und der Kolonie Daheim die Wegeverbindung entlang der Hannah-Arendt-Straße zu nutzen.

Friedhofsbesucher und Friedhofsbesucherinnen erreichen den Alten Friedhof wie gewohnt fußläufig über den Eingang an der Heinrich-Mann-Allee. Autostellplätze stehen auf der gegenüberliegenden Seite der Heinrich-Mann-Allee auf dem zentralen Parkplatz am Neuen Friedhof zur Verfügung. Für Mitarbeitende des Friedhofs sowie für Anlieferungsverkehr wird eine separate, nicht öffentliche Zufahrt geschaffen.

Die Erschließung für weitere 540 Wohnungen auf dem Gelände des ehemaligen Tramdepots bauen die Energie und Wasser Potsdam (EWP) und die ProPotsdam gemeinsam. Hierfür werden Leitungen verlegt, Wege, Straßen, Stellplätze und Beleuchtung neu gebaut und straßenbegleitende Bäume gepflanzt. In einem ersten Bauabschnitt waren bereits 341 Wohnungen errichtet und erschlossen worden. (awk)

Zugehörige Dateien

Diese Seite in sozialen Netzwerken teilen