Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Sprache:
Schrift:
Sie befinden sich hier: Unternehmensverbund > UNTERNEHMEN > ProPotsdam Facility Management GmbH > Projekt WorkIn 45 plus

Das Projekt WorkIn 45 plus - Potsdam

Im Qualifikationsprogramm "WorkIn Potsdam" werden die Teilnehmer/-innen innerhalb eines 18-monatigen Weiterbildungszyklus zum/zur system­orientierten Haus-, Anlagen- und Einrichtungsbetreuer/-in geschult. Die ProPotsdam Facility Management GmbH ist Träger des Projektes. Es wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie aus Mitteln des BMVBS im Rahmen des Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier (BIWAQ)“ gefördert.

WorkIn Potsdam wendet sich vor allem an langzeitarbeitslose Frauen und Männer in den Stadtteilen Drewitz, Stern und Schlaatz, die 45 Jahre und älter sind. Sie erhalten die Chance, sich auf ein sich neu entwickelndes Berufs­bild hin zu qualifizieren, das des/der Hausbetreuers/-in, der/die an der Schnittstelle zwischen Haus als baulichem, technischem und sozialem System und Verwaltung sowie Fachfirmen arbeiten wird. Ist der klassische Hausmeister heute in der Regel mit einem Handwerk vertraut, so wird der/die zukünftige Hausbetreuer/-in mit allen Gewerken bekannt sein, die bei der Bewirt­schaftung von Immo­bilien eine Rolle spielen. Darüber hinaus wird er/sie auch über soziale und kommunikative Kom­petenzen verfügen und das Wohngebiet, seine Geschichte, seine Besonderheiten und Qualitäten kennen.

Die ProPotsdam Facility Management GmbH hatte sich mit dem Projekt im Frühjahr 2011 im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtent­wicklung beworben. Von den mehr als 600 Bewerbungen waren im Juni 2011 92 Projekte ausgewählt worden, darunter WorkIn Potsdam der Facility Management GmbH. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden seit Januar 2012 aufgenommen. Die Kosten werden sich auf 1,25 Millionen Euro belaufen. Der Eigenanteil der Pro Potsdam Facility Management GmbH und ihrer Verbundpartner liegt bei knapp 90.000 Euro.

Mehr Informationen unter: www.workin-potsdam.de.